Hinter Türchen 3 verstecken sich: Lebkuchencupcakes à la Jeanny

Post Icon

Es ist so weit! Wir Horstmänner sind voll eingestimmt auf besinnliches Vorweihnachtsgesinge, -gebastele und -gebacke bei Kerzenschein und Glühwein. Und schon lange schwirrt mir im Kopf der Gedanke herum, zu Weihnachten einen eigenen Jeanny-Weihnachtscupcake zu erfinden. Ich habe herum experimentiert, gebrannte Nüsse gehackt, Spekulatius zerkleinert, Orangeat zum Teig hinzugefügt, Dominosteine geköpft, zahlreiche Experimente gestartet und letztlich einen Teig kreiert, der für mich und meine kleine Kuchenfamilie optimal schmeckt. Nicht zu aufdringlich weihnachtlich aber schön warm und winterlich. MIt Lebkuchengewürz angereichert, mit Lebkuchenstücken durchzogen, mit Cream Cheese Frosting verziert. Mit Goldsaft und braunem Zucker sowie mit Liebe dekoriert. Und hier ist er, mein kleiner Weihnachtsstern am Kaffeetisch. Lasst Euch überraschen.

Lebkuchencupcake à la Virginia Horstmann

Zutaten (für ca. 24 Stück):
330g Butter (zimmerwarm)
150g weißer Zucker
90g brauner Zucker
150g Mehl
3 TL Lebkuchengewürz
1 Prise Salz
1 runder Lebkuchen (bspw. von Bahlsen)
2 EL Grafschafter Zuckerrübensirup
4 Eier (zimmerwarm)

für das Frosting (reicht für die Cupcakemenge, wenn wie auf meinen Fotos nur flach aufgestrichen):
25g Butter (zimmerwarm)
50g Frischkäse (zimmerwarm)
1 TL Milch
125g gesiebter Puderzucker

1.) Ofen auf 175°C vorheizen. Muffinform mit Papierbackförmchen auskleiden.
2.) Mehl, Salz und Lebkuchengewürz mischen und sieben.
3.) Butter schaumig rühren und mit den beiden Zuckersorten fluffig mixen. Sirup und Eier nach und nach einmischen, letztlich die Mehlmischung langsam einrieseln lassen und schnell zu einem homogenen Teig vermischen. Lebkuchen fein hacken und vorsichtig mit einem Kochlöffel unter den Teig heben.
4.) Teig in die Förmchen füllen und ca. 25 Minuten lang backen.

Auskühlen lassen und dann kommt das Frosting, das ich bewusst ohne Zimt wählte. Wer ohne Zimt und insbesondere gerade zur schönsten Jahreszeit nicht mehr leben kann, darf natürlich Zimt hinzufügen, was das Zeug hält.

Butter und Frischkäse schaumig rühren, die Milch und den Puderzucker hinzufügen und so lange mixen, bis die Masse einheitlich, cremig und klumpenfrei ist. Auf die Cupcakes verteilen und…. dekodekodeko blingbling! Wenn nicht jetzt, wann dann? Ihr findet garantiert etwas im Vorratsschrank oder dem Weihnachtsschoggigeheimversteck, das sich freuen würde, zum Cupcakeschmuck zu werden. Gerne im Kühlschrank aufbewahren wegen des Frischkäses, aber dann rechtzeitig vor dem Verzehr aus der Kälte retten.

Viel Spaß beim Nachbacken, noch mehr Spaß beim Dekorieren und am ALLERALLERmeisten Spaß beim Genießen.

All the love in the universe,

Jeanny

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

31 Kommentare

    • Karin, Lebkuchenmousse? 10 Uhr morgens in Deutschland und mir läuft das Wasser (gefroren :) ) im Munde zusammen. Hoooo :)
      Und weißt Du, was witzig ist? Ich war vor genau zwei Jahren in Halle 7 bei Mittermaier (Safari-Tour?) und genau an dem Tag schneite es auch zum ersten mal in Bremen. Er scheint den Schnee mit aus Bayern zu bringen :)

      Ein tolles Wochenende Euch ♡ Familie mit dem bezauberndsten Adventskranz weltweit!
      J

      • Vor zwei Jahren waren wir auch dort!!!!!
        Sind allerdings in der Pause gegangen. War hochschwanger und sollte eigentlich liegen…
        Über den Schnee hat er sich diesmal SUPERLUSTIG gemacht. Von wegen: DAS sei doch nur PUDER und kein Schnee. ER kommt aus BAYERN…

  • Liebste Jeanny,
    wenn ich die Sonntag um drei meinen Gästen servieren möchte, kann ich die dann schon Samstagnachmittag machen, in den Kühlschrank stellen und die schmecken dann Sonntag immer noch köstlich? Oder sollte ich die lieber Sonntagvormittag backen?
    xo Steffi

    • Sonntag abend, auskühlen lassen, unter einer kuchenhaube stehen lassen, frosting dann kurz vor verzehr drauf. guten hunger euch und die tollste adventssause seit menschengedenken.

      kuss, j

    • Mit Cupcakes verhält es sich da wie mit Eis: GEHT IMMER :) Bei den zwei Speisearten versagt meine natürliche Essbremse KOMPLETT. :)

      Schönen Abend Dir und den anderen Käseliebhabern!
      J

    • Hallo Nadine, ich durchforste gerade Deinen tollen Blog. Gefällt sehr :) ))) Dabei werfe ich mir den letzten Cupcake rein. Doppelter Genuß quasi.

      Schönes Wochenende! J

  • Könnte man mir bitte schnell einen rüber beamen…mit läuft das Wasser im Mund zusammen. Und zum selbermachen fehlt mir Momentan die Zeit :( Warum haben sooo viele Leute nur vor WEihnachten Bday…lg saskia

    • Auswirkungen der Frühlingsgefühle bei den Eltern? :) )) Das werden doch Weihnachtskinder, oder? Aber ich kenne das. Zwei meiner Geschwister und meine Eltern haben auch kurz vor Weihnachten Geburtstag, mein Sohn am 2.1. – anstrengend :)

      Tolles Wochenende Dir, Saskia

    • toll toll toll daß es euch so gefällt :) hui und schon ein dickes lächeln auf dem gesicht, die kleine dicke jeanny :)
      danke dir!

      happy 2nd adventssonntag,
      jeanny

    • oh. wir warten dann mal ganz brav auf deiner nachkochliste, bis wir an der reihe sind. und hoffen (auch für dich und die menschen, die mitessen dürfen), daß dann ungefähr winter ist und nicht juli :)

      tolles wochenende dir, kaoskoch!
      j

      • Na ja, meine Lebkuchenvorräte sind zurzeit noch berufsbedingt quasi ebenso unendlich wie die Nachkochliste, daher wäre das Backen im Juli kein Problem ;o) Aber da ich versuche, saisonal zu kochen, wird’s spätestens Ostern gebloggt …

        Wünsche gleichsfalls ein tolles Wochenende!

  • Vielen Dank für das tolle Rezept und die schönen Fotos!

    Eigentlich bin ich nicht für Lebkuchen zu haben, aber für diese Cupcakes würde ich doch glatt eine Ausnahme machen. :)

    LG

  • So, du hast es geschafft. Trotz (ab und zu) schreiendem Baby und Diplomarbeitsstress komme ich einfach nicht drum rum, diese Cupcakes nachbacken zu müssen! Die passen ja nur zur jetzigen Jahreszeit und bieten sich perfekt als Leckerli für den Adventskranz an (anscheinend wird Adventsgebäck tatsächlich von Cupcakes verdrängt ;) ). Es geht also nicht anders, die werden morgen gebacken, dann muss sich Papa eben mal um Little J kümmern ;)
    Hm, ob es eigentlich auch weihnachtliche Muffin-Papierformen gibt? Die würden ja toll dazu passen :)
    Lg
    Victoria Little J :)

  • habe die cupcakes heute gebacken – ein echter traum! danke für das superlecker rezept!!! doch kann man da auch weniger butter reintun – hat schon etwas “getrieft” vor fett ;)

  • Pingback: Back-A-Thon „Völlerei auf dem Weihnachtsmarkt“ Roundup « Baking the law's Blog

  • Ein Traum! Vielen Dank für dieses nicht zu aufdringliche Weihnachtscupcake-Rezept. Wir werden am 4. Advent 30 Erwachsene und 32 Kinder als Gäste haben. Sie dürfen sich u.a. hiermit und dem Adventstiramisu die Bäuche vollschlagen. Ich weiss gar nicht, wie wir die letzten Jahre ohne Dich überstanden haben.
    Liebe Grüße

  • Pingback: Back-A-thon Finals :) « Baking the law's Blog

Kommentar hinterlassen

 *

What is 2 + 9 ?
Please leave these two fields as-is:
WICHTIG! Aus Sicherheitsgründen muss die kleine Matheaufgabe gelöst werden!