Heute in der wie immer sehr erfrischenden Cupcake-Kolumne von Jeanny: Lemon-Yoghurt Cupcakes with Raspberry Jam

Post Icon

Hallo und herzlich Willkommen an diesem süßen Freitag. Appetit auf etwas sehr sehr leckeres und verführerisches? Ich hätte hier nämlich eine kleine Gruppe famoser Cupcakes, die darauf warten, genossen zu werden. Im Munde zerflossen zu sein und dann mit einem Ohhh…Mhhh… belobigt zu werden. Denn Joghurt in Cupcakes macht die kleinen Dinger zu geschmeidigen Freunden am Nachmittagstisch. Machen sich übrigens auch auf dem Nachttisch sehr schön. Oder dem Sofatisch. Ich muß an dieser Stelle zugeben, ich hatte aufgrund des notwendigen Küchlein-Enthauptungsaufwandes großen Respekt vor dieser Cupcake-Variante und sah mich schon weinend und verzweifelt vor der Kücheninsel stehen mit schief geköpften zerpflückten Cupcakes.

Aber ging ganz einfach. Angst ist auch beim Enthaupten von Cupcakes ein schlechter Berater und es gibt nichts gutes, außer man tut es. Also Kopf hoch, Brust raus, Hände fest am Messer mit 1a blingbling Klinge und einfach das anwenden, was Ihr von Dr. Meier, Dr. Shephard oder Dr. Brinkmann gelernt habt. Passiert ja auch nichts, wenn man statt drei Schichten zwei Schichten macht. Oder der Schnitt schief ist. Oder Marmelade rauskullert. Alles wird gut, schmecken werden sie auf jeden Fall.

Was die Marmeladenwahl angeht, sind Eurer Phantasie, den Vorlieben und der Fülle des Supermarktsortimentes keine Grenzen gesetzt. Jetzt, wo der Winter mit eiligen Schritten auf uns zuläuft, könnte ich mir auch Orangenmarmelade gut vorstellen. Pflaumenmus. Oder Cranberry-Jam. Was auch immer Ihr mögt oder noch im Hause habt, es wird ein Knaller. Kann sich außer mir übrigens noch jemand vorstellen, daß wie bei den herrlichen englischen scones clotted cream dazu passen könnte? Und das ein prima Anlass wäre, um sich auf die bevorstehende Hochzeit von William und Kate vorzubereiten?

Lemon-Yogurt Cupcakes with Raspberry Jam (Rezept für ca. 15 Stück) nach Martha Stewarts Wunderbuch “Cupcakes”, S. 124

180g Butter, zimmerwarm PLUS etwas mehr für die Muffinform
160g Mehl PLUS etwas mehr für die Muffinform
1/4 TL Natron
1 TL Backpulver
1/3 TL Salz
2 Eier, getrennt, zimmerwarm
115g Zucker
1/2 TL Zitronenschale
2 TL frischer Zitronensaft
ein paar Tropfen Vanillearoma/-extrakt
110g Vollmilchjoghurt

Himbeermarmelade (am besten ohne Kerne)
Puderzucker zum Bestäuben

1.) Ofen auf 175°C vorheizen und die Muffinform mit Butter und etwas Mehl auskleiden.
2.) Mehl, Natron, Backpulver und Salz mischen.
3.) Eiweiß mit dem Mixer steif schlagen, 55g Zucker hinzufügen.
4.) In einer anderen Schüssel Butter schaumig schlagen und die restlichen 60g Zucker sowie Zitronenschale hinzufügen. Eigelbe hinzufügen, dann den Zitronensaft und Vanille. Zu guter letzt langsam die Mehlmischung abwechselnd mit dem Joghurt einmischen. 1/3 des Eiweißes mitmischen, dann den Rest vorsichtig unterheben.
5.) Teig zu ca. 3/4 in die Muffinformen geben und bis zum erfolgreichen Stäbchentest backen. Das dauert ca. 20 Minuten. Gut in der Form auskühlen lassen.
6.) Die Cupcakes mit einem scharfen Messer je in drei Schichten Teilen und die beiden unteren Schichten mit ca. 1 TL leckerster Marmelade bestreichen. Kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben und aufpassen, daß Ihr auch etwas abbekommt.

Die gehen schnellstens weg vom Kuchentisch. Ich schreibe das ja immer wieder, aber es lohnt sich wirklich, sich über ein professionelles Cupcake-Versteck Gedanken zu machen. Ich lege Euch wärmstens den Hauswirtschaftsraum ans Herzchen, den ja bekanntlich so schnell niemand anderes betritt. Wo versteckt Ihr Eure essbaren Schätze?

Viel Spaß beim Nachbacken und einen wundervollen ersten Advent.
All the love in the universe,

Jeanny

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

9 Kommentare

  • Hallo Jeanny,

    ich verfolge schon seit ein paar Wochen begeistert Deine Kolumne!
    Ich bin ebenfalls leidenschaftliche Cupcake-Bäckerin (wenn auch wahrscheinlich keine so gute) und habe mit anderen leidenschaftlichen Cupcake-Bäckern einen Adventskalender aufgezogen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Du auch etwas zum Kalender beisteuern möchtest! (Als Einsendeschluß ist zwar der 30. Nov. angegeben, aber man kann auch bis zum Monatsende zusagen und im Dezember nachreichen.)

  • Yummi Yummi Yummi… This cupcake looks sooooo good!!! I am a terrible cooker but a sweets addicted person… I have been checking your blog and collecting some inspiring ideas to gift friends on Christmas.

    Thank you a lot!!

  • Juhuu, ein tolles Rezept! Danke liebe Jeany!
    Aber nehm ich jetzt lieber meine selbstgemachte Erdbeermarmelade oder Schatz liebstes Cranberriegelee? Ich weiß! 6 für mich und 6 für ihn :)

  • Hallo Fräulein Horstmann :)
    Das sieht wie immer gut aus!!

    Darf ich dich zu einem Cupcake Blog Contest auf deutschem Boden einladen?
    bakingthelaw.wordpress.com

    würde mich freuen wenn du mit von der Partie wärst!! :)

Kommentar hinterlassen

 *

What is 9 + 8 ?
Please leave these two fields as-is:
WICHTIG! Aus Sicherheitsgründen muss die kleine Matheaufgabe gelöst werden!