Heute in der bezaubernden Cupcake-Kolumne von Jeanny: Roasted Banana Cupcakes with Honey Cinnamon Frosting

Post Icon

Mein Gatte bezeichnet mich ja gerne als leidenschaftliche Bäckerin. Vielleicht, weil ich während des Butteraufschlagens oder Zutatenmischens per Hand ausnahmsweise nicht rede. Oder weil ich manchmal anfange, zu singen. Oder manchmal geschlagene 20 Minuten vor dem Backofenfenster verharre, weil ich so gespannt bin, wie sie denn aussehen und duften werden, die Prinzesschen. Dann sofort einen schnappe und köpfe, um Textur zu sehen und den frischen Cupcakeduft inhaliere. Ich abends zu Bett gehe mit Notebook auf dem Schoß und garantiert noch eine gute Weile auf den Wellen der Backblogs dieser Welt surfe. Meistens ist es Liebe auf den ersten Blick zwischen mir und einem Cupcake. So geschah es auch bei dem folgenden: ROASTED BANANA CUPCAKE. Nicht nur das. Mit HONEY-CINNAMON FROSTING. Honig und Zimt im Herbst, man gebe mir ein Kuschelplaid und meine Mindy Gledhill itunes und ich schlafe den Winter hindurch wie eine Bärin.

Dieser Cupcake hat eine besondere Textur, er ist  - und ich kenne dafür kein deutsches Wort, das treffend genug wäre – moist. Sanft wie ein Steiff-Kuscheltier. Fast wie Bananenbrot, und ich könnte mir vorstellen, diesen ohne Frosting demnächst beim Brunch den liebsten Freunden vorzusetzen. Der nackte Cupcake aus Bananen ist nicht zu süß aber sehr sättigend, da reichhaltig. Das besondere an dieser Variante ist, daß die Bananen zunächst im Backofen geröstet werden, damit der Bananengeschmack intensiviert wird und der Teig so moist wird, wie ich ihn beschrieben habe. Als Deko eignen sich sowohl frische Bananenscheiben als auch Bananenchips, geriebene Schokolade oder gebrannte Mandeln. Mein Magen knurrt, ich muß schnell wieder zu meinen Cupcake Babes of the week und essen essen essen. Also hier schnell das Rezept. Viel Spaß beim Lesen, Nachbacken und Genießen:

ROASTED BANANA CUPCAKES

Zutaten für 24 Stck.
3 reife Bananen (plus ein oder zwei Bananen für die Deko, falls gewünscht)
240g Mehl, gesiebt
1/2 TL Natron
1/2 TL Backpulver
3/4 TL Salz
115g Butter, zimmerwarm
170g Zucker
3 großer Eier, getrennt
200g Schmand
Vanillearoma

1.) Ofen auf 200°C vorheizen. Muffinform mit Papierbackförmchen versehen. 3 ganze Bananen mit Schale auf einem Backpapier platzieren und für 15 Minuten rösten. Nicht erschrecken, die Bananen werden rabenschwarz und ich weiß schon jetzt, daß mein vollends begeisterter Sohn morgen im Kindergarten erzählen wird, ich hätte die Bananen anbrennen lassen. Wunder Natur.
2.) Während die Bananen schön vor sich hin schmurgeln, Butter und Zucker aufschlagen. Eigelbe nach und nach hinzufügen, dann die Bananen von ihrer schwarzen Schale befreien und zur Buttermischung hinzugeben. Mehlmischung abwechselnd mit dem Schmand einmischen und die Vanille nicht vergessen. Bitte. Cupcakes ohne Vanille. Vanilla-free Cupcakes. Das wäre kriminell und fast ein Fall für den Tatort am Sonntag.
3.) Ofentemperatur nach Bananenrettung auf 175°C reduzieren.


4.) Eiweiß steif schlagen und ein Drittel unter den Teig heben, damit der Teig sich schon mal an das folgende gewöhnen kann: die restlichen 2/3 kommen nämlich sofort hinterher. Insgesamt ist der Teig eher schwer, kein Grund zur Beunruhigung.
5.) Teig zu 2/3 auf die Papierförmchen verteilen, am besten geht das übrigens mit dem Eisportionierer. Das klingt spießig, ich weiß. Aber der Teig kleckert so weniger und die Cupcakes werden gleich groß. Das klingt noch spießiger. Egal, denn hey: ich trage eine Schürze. Dann darf man das.
6.) Cupcakes ca. 20 Minuten lang backen, abkühlen lassen, aus der Muffinform holen und komplett auskühlen lassen.


HONEY-CINNAMON FROSTING
Zutaten:
300g Puderzucker, gesiebt
225g Butter, zimmerwarm
2 EL flüssiger Honig
1/4 TL gemahlener Zimt

Alles zusammen verrühren, bis die Masse homogen ist. Das Frosting sollte sofort verwendet werden oder bis zu 5 Tage im Kühlschrank platziert. Wer schafft es eigentlich, solche Köstlichkeiten 5 Tage lang unangetastet im Haushalt zu verwahren? Sind das die gleichen Menschen, die sich aus der Packung nur ein Toffifee nehmen und den Rest wieder im Vorratsschrank platzieren? Mich müsste man in Ketten legen. Und Euch?

Viel Spaß beim Nachbacken. Ich freue mich auf nächste Woche. Und die vielen Klicks und lieben Kommentare und mails. Ihr seid wundervoll!

All the love in the Universe,
Jeanny

Und wie immer herzlichen Dank an meine Fotografin Jessica Preuhs, die das entzückende Bild in Schürze von mir gemacht hat.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

32 Kommentare

  • Ohhhhh, die sehen aber verdammt lecker aus. Genau mein Ding. Aber du, sag mal, woher hast du denn die weißen Cupcake Förmchen? Die so nach USA aussehen?! Hab schon öfters mal im Netz gestöbert, weil ich die so hübsch finde, aber noch keine gefunden.

    LG von caro

  • Ja, die Frage hätte ich auch noch gestellt. Aber die Antwort hilft nicht entschieden weiter :) ! Die Cupcakes sagen eigentlich: Sofort nachbacken. Aber meine nächse zu bebackende Person steht nmicht so auf Bananen… Hmmmm!

  • @ Virginia: Ich finde ja, dass die Fotos (die immer toll sind) heute ganz besonders bezaubernd aussehen!!! Und: du hast mir doch mal vor Monaten diesen tollen Cupcake-Zubehör-Online-Shop empfohlen, weißte noch? Irgendwie hab ich im Gefühl, dass es diese weißen Förmchen da auch gab… Und ich mein, ich hätte die auch vor kurzem im Supermarkt von einer dieser Backfirmen gesehen…

  • Ich hätt’ jetzt gerne sofort einen davon! :)

    Die Bilder sind mal wieder absolut bezaubernd und ganz besonders gefällt mir der
    “Liebe Grüße”- Stempel(?).

    Ein schönes WE.

    • Danke :) Stempel gibt es übrigens bei peppauf.de – habe ich per zufall entdeckt, als ich für little h einen neuen stanzlocher kaufen wollte.

      Dir auch ein tolles wochenende,
      j

  • Die Förmchen “von dieser Backfirma” fand ich bisher super. Besser als die, die ich mir für teures Geld in einem kleinen Laden für Backzubehör gekauft habe – die “suppen” richtig durch. Unangenehm! Über einen Blog-Post zum Thema “Das richtige Förmchen” würde ich mich sehr freuen :-)

    • hallo sophie, du hast recht. es gibt muffinformen, die schnell durchsuppen, den cupcake förmlich aussaugen. von dem schönen design der papierbackform hat man dann nicht mehr unbedingt etwas. manchmal backe ich in zwei förmchen ineinander oder man backt die cupcakes in der gebutterten muffinform (ohne papierbackförmchen) und setzt sie erst nach dem abkühlen in die schönen papiermanschetten.

      danke fürs mitlesen und schönen wochenendbeginn dir,
      j

  • liebe Virginia,

    ja, da ist ja meine Frage nach den wunderhübschen Förmchen schon beantwortet… :) Bei mir ist es jeden Freitag wieder Liebe auf den ersten Blick. Oder soll ich lieber sagen, Liebe auf den ersten ‘read’? Deine Texte sind einfach wunderschön…und die Kolumne das Beste, was ich zur Zeit zu lesen kriege!!! Nachgebacken wurden schonmal die mint-filled chocolate Prinzesschen, ich konnte gar nicht genug davon kriegen. Ach, und diese Mindy Gledhill, die macht ja tolle Musik, die kannte ich gar nicht. So schön ne Mischung aus Celine Dion und American Country :) Vielen Dank für deinen wöchentlichen Kolumnen-treat, und ein schönes, herbstlich-kuschliges Wochenende!

    Melissa

    • oh nein, melissa. vielen dank. jetzt werde ich aber rot. sehr sehr rot. das ist ein sehr nettes kompliment. ich freue mich wirklich immer wieder, daß das hier jemand mitliest.
      und ja, mindy ist super schön. ich liebe besonders das lied hourglass oder auch i adore. zum wegträumen. sie hat auch einen tollen blog, wenn du mal reinpeepen möchtest: http://mindygledhill.blogspot.com/

      unglücklicherweise sind die cupcakes freitags, wenn der post erscheint, immer schon weg und ich bekomme wieder hunger. das ist ein teufelskreislauf. ihr müßt euch also keine gedanken machen, daß das hier in nächster zeit aufhören wird :)

      alles liebe,
      j

    • Hallo Feini, wenn wir nach Utah ziehen, dann ja :) ))) Alles andere müßte mit meinem Ehemann verhandelt werden. Ich frag ihn gleich mal. Aber danke für das Kompliment :) )))

      ♡ j

  • Die BANANA CUPCAKES sind ganz köstlich und nach einem Besuch bei Jeanny habe ich ganz schön zugenommen.Auch die Bilder sind hervorragend gelungen.Bin immer schon sehr gespannt auf die nächste Kolumne.Wünsche ein schönes Wochenende hoch in den Norden.

  • Hallo ihr Lieben!

    brauchte heute noch was für den Brunch mit meinen Eltern morgen und wurde sofort hier fündig!
    Gebacken sind die süßen schon, morgen früh werden sie noch mit dem Frosting überzogen!
    Vielen Dank für die ständige Inspiration!

    lg, Tanja

    • wie, in österreich gibt es keinen schmand? du willst mich veräppeln, oder? also beim nächsten Deutschlandbesuch Schmand hamstern :) und bis dahin würde ich saure Sahne nehmen.

      Schönes Wochenende nach Österreich,
      J

    • ja, sehr sweet. auch für geburtstage, man kann da erdnüsse reinmachen oder smarties und und und. toll finde ich in dem shop die tulpenförmigen muffinbackformen. nicht unbedingt für cupcakes mit frosting, aber wenn ich vanillecupcakes mit einer kirsche drin backe, sind die meistens in den weißen tulpenformen platziert.

      schönen samstag,
      j

  • mmmhhh, diese cupcakes sehen ja mal wieder zum anbeissen aus! und werden sicher auch bald von mir nachgebacken, denn ich liebe bananen! :)
    eine frage habe ich noch zum rezept: da steht, dass die zutaten für 24 cupcakes gedacht sind. damit ist schon die übliche muffin/cupcake-grösse gemeint, oder?

    • moin moin signorina. ja, das sind cupcakes in normaler größe. und 24 sind wirklich viel :)

      ich muß sagen, manchmal wundert es mich bei frau stewart, wieviele cupcakes sie aus ihren rezepten bekommt. bei mir sind es meistens mehr ODER weniger als angegeben. ich backe die rezepte dann einfach nach und gebe euch die menge weiter, die bei mir herausgepurzelt ist :)

      schönen samstag dir,

      j

  • gerade nach gebacken und ich sag nur mjam mjam mjam
    hoffentlich sind meine nachher auch so fotogen (:
    und wenn nicht ist auch nicht schlimm
    denn unglaublich lecker sind sie jetzt schon!!!!!!!
    i love!
    lg

    • ♡ egal wie sie aussehen, es ist doch das innere, das zählt, gell :)
      schön, daß Du sie magst…

      tollen sonntag euch,
      jeanny

  • So, gebacken, probiert, vor Wonne fast in Ohnmacht gefallen!! So etwas grandioses habe ich selten gebacken und ich backe gerne und viel, besonders amerikanische Rezepte. Wirklich umwerfend! Wirklich moist! Meine sind leider nicht richtig aufgegangen, weil ich die Bananen zuletzt untergerührt habe…aber sie sind toll. Und am Verhältnis Cupcake-Frosting muss ich noch arbeiten. Da darf man es mit der Frosting nicht übertreiben, sonst schmeckt man den Cupcake nicht mehr richtig, glaube ich.

    Vielen Dank für das tolle Rezept liebe Virginia (und liebe Martha Stewart), ich werde dir jetzt immer alles nachbacken (wenn ich nicht mal Kuchen essen möchte statt Törtchen ;-) )!!

  • HAMMERS!!
    Habe sie heute auch gebacken und was soll ich sagen? Wir waren zu sechst (OK, zu “fünfeinhalb” :-) )und *räusper* nach einer knappen Stunde war nichts mehr übrig……
    Hatte leider keinen Schmand im Haus, es dann einfach mit 40%igem Quark probiert. Waren superlecker! Wenn die mit Schmand NOCH besser sind, dann will ich NIE wieder was anderes essen!!!
    LG Sandra

    • Hallo Sandra :) Es freut mich total, wenn die cupcakes nicht nur mir Fresserchen schmecken sondern auch anderen Menschen. Ich werde ja oft gefragt, was ich mit den vielen ÜBERSCHÜSSIGEN cupcakes machen würde jede Woche. Haaaa. Überschüssig? Wo? Die wandern alle in unsere Bäuche und an unsere Rippchen :) Yippieh :)
      Warte mal auf Freitag, das Rezept ist eines meiner Lieblingscupcakerezepte. Me like..

      Schönen Tag Dir,
      Jeanny

Kommentar hinterlassen

 *

What is 10 + 13 ?
Please leave these two fields as-is:
WICHTIG! Aus Sicherheitsgründen muss die kleine Matheaufgabe gelöst werden!