Heute sind wir mal hip und verlieben uns in boot-clogs- die trägt man diesen Herbst. Jaja, ahaha…

Post Icon

Trends und ich haben ein schizophrenes Verhältnis. Oft betrachte ich sie aus der Ferne, denke: “Nie im Leeeben würde ich Schulterpolster tragen!” und einen Monat später kann ich mir nichts Schöneres vorstellen.

Zuletzt so geschehen bei Clogs. Fand ich zu klobig, dachte, kann ich mir ja gleich ein Stück Holzscheit unter die Füße binden, neeneenee. In Schweden habe ich mir welche gekauft und ich würde sie jetzt am liebsten sogar nachts tragen, so schick finde ich die. Doch ist es mittlerweile zu kalt dafür, weshalb ich mir vorgenommen habe, beim nächsten Trend mal früher aufzustehen. Und hier ist er, bzw. sind sie: die boot-clogs. Gesichtet in englischen Magazinen. Die oben kosten 250 Pfund und kann man über goodhoodstore kaufen. Die unteren sind von Banana Republic, kosten 98 Pfund. Die boot-clogs werden der Renner diesen Herbst. Und ich mach mit. Bin mir nur noch nicht über die Absatzhöhe sicher.

Wie findest du die denn? Und wie ist dein Verhältnis zu Trends?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

3 Kommentare

  • Mein Verhältnis zu Trends ist wie das zu einem kalten Buffet. Auf den Teller kommt, was lecker aussieht oder sich schon mal bewährt hat. Aber vieles bleibt auch liegen. Man muss ja nicht alles essen.

    Und Clogs haben sich ja schon oft bewährt, zumindest als Sommerschuh. Ich finds lustig, dass die diesen Sommer vielerorts als Trend gehyped wurden. Ich weiß noch wie hier in HH, anno 2003/4, jede fünfte Frau in Ottensen oder der Schanze dänische Clogs trug. Mit und ohne Rückwand, in vielen bunten Farben, gern auch mal als Stiefel in Silber. Die Stiefel sahen aus wie das Schuhwerk vom Sandmännchen :-) Jetzt sind die Dinger eben naturfarben und haben gerne einen hohen Absatz. Gesehen schon vor 3 Jahren bei vielen Spaniern, bei Miu und auch bei Acne. Neu am Ganzen ist allerdings, dass sie jetzt als Herbstschuh gehandelt werden. Ich gebe zu, da kann man wohl tatsächlich von einem Trend sprechen.

    Ich will gar nicht deine Verwendung des “Trendbegriffs” angreifen. Sorry, wenns so klingt! Ich stelle nur einfach immer wieder fest, dass in den (Frauen-)Medien alles, was 12,5 Monate von der Bildfläche verschwunden war, und wieder auftaucht, als Trend bezeichnet wird. Darum sind jeden Sommer auch Blumenmuster Trend. Und blaue Streifen. Und Sandalen. Hihihi!

  • Ich finde es sehr entspannend, wenn man den Punkt erreicht, an dem man sich aussuchen kann, welchen Trend man mitmacht und welchen nicht. Alle paar Jahre poppot ja in Frauenzeitschriften der vermeintliche Trend auf, dass man im Herbst (!) unbedingt mini-kurze Shorts, hohe Riemchensandalen und darin Wollsocken (!!!) anziehen soll. Das sieht auf den Fotos an Models immer ganz niedlich aus. Aber stellt Euch mal so mit Euren 08/15-Beinen in die U-Bahn… hihi.
    Deshalb: Lieber gut überlegen, was wirklich zu einem passt und vielleicht auch mal einen eigenen Stil entwickeln, als jedem Trend zu folgen. PS: Gibt es eigentlich was Unbequemeres als Holz-Sohlen??

  • Holzclogs kann ich nur ertragen, wenn ich gleichzeitig ganz ganz laute musik direkt per kopfhörer in mein ohr sprudeln lasse (alte geräuschepienzerin ich – der grund, warum ich auch flipflopresistent oder gar -avers bin :) ).
    aber schick sehen sie ws aus. besonders an dir :)

    ich hätte bspw auch nie gedacht, jemals im leben leggings zu tragen. und nun: easypeasy kindergartenhinbring-look. leggings, langes blüscken drüber, ballerinas, schwups.
    verstehe demnach genau, was du da beschreibst.

    schönen tag nach hamburg!
    jeanny (mit den leisen sohlen)

Kommentar hinterlassen

 *

What is 6 + 2 ?
Please leave these two fields as-is:
WICHTIG! Aus Sicherheitsgründen muss die kleine Matheaufgabe gelöst werden!