Mhhhontags-Rezept: Leichter Tortellini-Salat mit Strauchtomaten, Paprika und Avocados

Post Icon

Dies ist ein Hattrick. Ein Salat-Hattrick. Drei Salat-Rezepte in Folge, dies ist das Dritte. Alle schmecken Weltklasse, drei Volltreffer – ein Hattrick. Jajaja, da schütteln nicht nur wir Salatschicksen unsere Köpfchen, sondern auch unsere Fußballgötter.

Dieses unglaublich leckere Rezept stammt von meiner bezaubernden Freundin Alexa. Vor Jahren hat sie den Salat mal eben einfach so daher gezaubert. Monatelang habe ich sie um das Rezept gebeten, jetzt hat sie’s verraten. Göttlich schmeckt der Salat. Und überirdisch schön ist auch Alexas traumhafte und dennoch leicht bezahlbare Schmuckkollektion. Guckst und kaufst du hier. Ein Spitzengeschenk für Freundinnen, die man wirklich gern hat. Und für sich selbst, den Arm rauf und runter.

Da haben wir den Salat.

Rezept für Tortellini-Salat:
Wichtig: Bitte gute Pasta aus dem Kühlregal wählen, z.b. Spinat-Ricotta von Steinhaus oder Hilcona; auf keinen Fall trockene/eingeschweißte Billig-Tortellini mit Fleisch, das schmeckt nicht. Auch Sorten wie “Steinpilz” oder “Gorgonzola-Birne” könnte in dem Fall nicht das Richtige sein.

Zutaten:

1 Packung vegetarische Tortellini
1 reife Avocado
1/2 rote Zwiebel
10 kleine Strauchtomaten, am besten Bio
2 kleine orangefarbene Paprika oder gelbe Paprika
1 Handvoll gemischter Blattsalat als Unterlage

Dressing:
ein Schuss Aceto Balsamico (weiß)
je ein Spritzer Sojasoße (z.B. von Kikoman) und Blütenhonig
Zitronensaft
2 Esslöffel TK-”Italienische Kräuter” von Iglo (super-praktisch!)
Frische Schnittlauchröllchen
Meersalz
Bunter Pfeffer
ein guter Schuss Olivenöl

Zubereitung:

Tortellini nach Anweisung ca. 4 Minuten in Salzwasser garen. Derweil das Gemüse in nicht zu große Stücke schneiden: Die rote Zwiebel schön klein schnibbeln, die Tomaten vierteln und die Paprika in Streifen schneiden. Die Avocado gröber würfeln (sonst wird’s matschig) und mit Zitronensaft beträufeln.
Für die Soße: In einer Schüssel Essig, Sojasoße und Honig verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann Olivenöl und Kräuter dazu.  Es sollte fruchtig-sauer schmecken.
Das Dressing mit dem geschnittenen Gemüse mischen. Auf einer großen Platte die Blattsalate verteilen. Die Tortellini abgießen und kurz auskühlen lassen, dann auf die Mitte des Salatbetts geben. Das Dressing ebenfalls mittig über die Pasta löffeln. Fertig!

Tipp: Weitere Gemüsesorten, die in den Salat passen: aufgetaute TK-Erbsen und braune Champions!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

4 Kommentare

  • ja ja ja salat. angesichts körperlicher körperlichkeiten, die mir, meiner waage, meinem spiegel und meiner skinny jeans ÜBERHAUPT nicht gefallen, bin ich dankbar für alle salatrezepte dieser welt. merci, mademoiselle :)

  • Hmmm- sieht das gut aus! Aber ich freu mich auch schon auf mein Prosecco-Risotto heute Abend bei euch :-) ! Bis später!

  • Oh, der Salat hört sich wirklich unfassbar lecker an. Weiß gar nicht mehr, wann ich die ganzen tollen Gerichte von dir nachkochen soll. War auch grad mal bei vonhey.com und hab mich natürlich sofort in das Armband mit der Libelle verguckt. Danke für den Tipp! Liebe Grüße von mir.

Kommentar hinterlassen

 *

What is 4 + 13 ?
Please leave these two fields as-is:
WICHTIG! Aus Sicherheitsgründen muss die kleine Matheaufgabe gelöst werden!