Hallo! Ich bin Ju. Und ich schreibe hier heute einen Gastbeitrag. Über meinen Ausflug zum Schnucken-Rendezvous im "Heidschnuckenhof" in Niederohe (Lüneburger Heide). Da herrschen nämlich gerade die "Schnuckenwochen 2009". Wie, du weißt nicht, was Schnucken sind? Die Heidschnucke ist das Symbol und Wahrzeichen der Lüneburger Heide. Sie ist eine alte Landschafrasse und stammt laut Infobroschüre von den auf Sardinien und Korsika beheimateten Mufflons ab. In Norddeutschland hat sich die graue, gehörnte Heidschnucke durchgesetzt und lebt seit langer Zeit auf den trockenen Flächen der Lüneburger Heide. Unser Date mit den Schnucken begann erst um 16.30Uhr. Vorher bestaunten wir die schöne Landschaft der Lüneburger Heide und den Tierpark mit dem Siesta haltendem Hirsch, siehe oben.

Jus Ausflugs-Tipp: Heidschnucken Rendezvous in Müden

Post Icon

IMG_6577

Hallo! Ich bin Ju. Und ich schreibe hier heute einen Gastbeitrag. Über meinen Ausflug zum Schnucken-Rendezvous im “Heidschnuckenhof” in Niederohe (Lüneburger Heide). Da herrschen nämlich gerade die “Schnuckenwochen 2009“. Wie, du weißt nicht, was Schnucken sind? Die Heidschnucke ist das Symbol und Wahrzeichen der Lüneburger Heide. Sie ist eine alte Landschafrasse und stammt laut Infobroschüre von den auf Sardinien und Korsika beheimateten Mufflons ab. In Norddeutschland hat sich die graue, gehörnte Heidschnucke durchgesetzt und lebt seit langer Zeit auf den trockenen Flächen der Lüneburger Heide. Unser Date mit den Schnucken begann erst um 16.30Uhr. Vorher bestaunten wir die schöne Landschaft der Lüneburger Heide und den Tierpark mit dem Siesta haltendem Hirsch, siehe oben.

IMG_6501

An der Touristeninformation in Müden/ Fassberg (siehe oben, befindet sich hinter dem schicken Schild) erhält man alle Unterlagen rund um das Rendezvous mit den Schnucken und über deren Leben. Dort sieht man auch lustige Schnitzereien der Region, siehe unten.

IMG_6481

IMG_6499Diesen historischen Bienenkorb (siehe oben) findet ihr im Garten des Niemeyers Romantik Posthotel. Dort haben wir übrigens sehr leckere Pfifferlinge mit Semmelknödeln gegessen.

IMG_6595Da kommen sie zum Rendezvous, die Schnucken, siehe oben und unten.

IMG_6599-1Nicht erschrecken, sie werden nicht direkt nach dem Rendezvous zur Wurst verarbeitet, siehe unten. Sondern erst nach einem glücklichen Leben auf dem Hof Niederohe bei Schäfer Kuhlmann.

IMG_6557Nach dem  Schnucken-Spektakel kann man wunderbar im “Ole Müllern Schün” frischen Obstkuchen essen und Kaffee trinken, siehe unten.

IMG_6533

IMG_6535

IMG_6543
IMG_6551Ein paar Meter von dem Cafe befindet sich nicht nur der hübsche Hirsch, sondern auch eine nette Waschbären-Familie (siehe oben, das Waschbärbaby) im Tierpark. Und neben Ole Müllern Schün kann man noch einen Blick in die alte Kirche von Fassberg werfen, siehe unten.

Atmet die Heideluft tief ein, esst eine Schnuckenbratwurst oder ein Stück Kuchen und genießt einen Tag in der Lüneburger Heide! Yours Ju

IMG_6529

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

 *

What is 2 + 5 ?
Please leave these two fields as-is:
WICHTIG! Aus Sicherheitsgründen muss die kleine Matheaufgabe gelöst werden!