Diese hübschen Herzchen habe ich meinem Freund Chrissi für die Kuchenschlacht gebacken, die er gerade zu seinem Geburtstag veranstaltet hat. Sie schmecken ähnlich wie Butterkekse mit Vanillecreme-Füllung. Man kann sie ganz dünn machen oder etwas dicker so wie ich. Das kann man beim Teig ausrollen selbst entscheiden. Bei uns gab es ein großes "Ohhh" für die Dekoration in einer weißen Holz-Etagere. Man kann sie auch sehr hübsch in kleinen, bunten Kartons verschenken, mit hübschen Einlegepapier. Und die Ausstechformen je nach Anlass variieren: Sterne für Weihnachten, Hasen für Ostern...

Die liebsten Kekse der Welt

Post Icon

Herz-Keks

Diese hübschen Herzchen habe ich meinem Freund Chrissi für die Kuchenschlacht gebacken, die er gerade zu seinem Geburtstag veranstaltet hat. Sie schmecken ähnlich wie Butterkekse mit Vanillecreme-Füllung. Man kann sie ganz dünn machen oder etwas dicker so wie ich. Das kann man beim Teig ausrollen selbst entscheiden. Bei uns gab es ein großes “Ohhh” für die Dekoration in einer weißen Holz-Etagere. Man kann sie auch sehr hübsch in kleinen, bunten Kartons verschenken, mit hübschen Einlegepapier. Und die Ausstechformen je nach Anlass variieren: Sterne für Weihnachten, Hasen für Ostern…

Auf die Idee bin ich durch ein Rezept der britischen Star-Köchin Nigella Lawson gekommen. Die ist nicht nur unglaublich hübsch, sie hat auch eine sehr aktive Fangemeinde mit tollen Rezeptideen auf der Seite. Falls du Lust auf einen Surftrip hast. Natürlich sind auch deine Rezepte hier herzlich willkommen, schick sie mir gern jederzeit zu!

DER TEIG

Für ca. 20 Stück – kommt drauf an, wie dick man die Kekse haben möchte

180 g Mehl, 1 TL Backpulver, 3 EL Vanillepuddingpulver, 50 g Butter, 50 g Palmin (Pflanzenfett), 3 EL Zucker, 1 Ei, 2 EL Milch

DIE CREMEFÜLLUNG

2 EL Vanillepulver, 100 g Puderzucker, 50 g weiche Butter, etwas heißes Wasser

DIE ZUBEREITUNG

DER TEIG

Mehl, Backpulver und Puddingpulver durchmischen. Butter und Pflanzenfett in Stückchen dazugeben. Alles zu einem krümmeligen Teig in der Küchenmaschine oder mit einem Handrührgerät und Knethaken verarbeiten.

Den Zucker einrühren. Das Ei mit der Milch verquirlen und dazugeben. Jetzt sollten sich die Zutaten zu einem Teigball zusammenziehen. Den Teig aus der Schüssel nehmen, mit den Händen noch mal liebevoll durchkneten und anschließend die Kugel in Frischhaltefolie gehüllt für 20 Minuten in den Kühlschrank legen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Wie gesagt, so dünn oder dick wie man ihn gern hätte. Und dann mit einer Herz-Ausstechform – ich habe eine etwa 6 cm große genommen, aber da kann man ja auch je nach Geschmack variieren – gleich große Herzen ausstechen.

Die Herzen kann man jetzt noch dekorieren. Zum Beispiel mit einer Gabelspitze die Form nachzeichnen. Anschließend kommen sie für ca. 15 Minuten in den Backofen. Danach auskühlen lassen.

DIE CREMEFÜLLUNG

Puddingpulver und Puderzucker mischen. Butter und Wasser dazugeben, zu einer Creme anrühen. Dazu muss man ordentlich rühren. Je nachdem wie fest oder intensiv nach Vanille schmeckend man die Creme haben möchte, kann man die Zutatenangaben natürlich variieren.

Und jetzt kann man sich passende Herzen für die Ober – und Unterseite zusammen suchen und sie mit der Vanillecreme füllen. Ca. einen TL Creme braucht man dafür. Natürlich sollte dabei die dekorierte Seite jeweils nach oben zeigen. Anschließend sollte man den Herzen noch etwas Zeit geben, um zusammen zu wachsen.

Viel Glück für ganz viele “Ohhh”s und “Mhhh”s!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

3 Kommentare

      • Hm, Du, der Link geht wieder auf Deinen Post … ist das beabsichtigt? *grübel*
        Ich hab die Kekse gestern einfach bei 170Grad und Umluft gebacken. Ich denke, das wäre okay gewesen – wenn ich nicht wiedermal 10 Dinge gleichzeitige gemacht und dabei die Zeit vergessen hätte … GRRRRR Jetzt sind sie leider etwas trocken. *hust*
        Na ja, habe extra viel Creme dazwischen gefüllt :-) und hoffe, meine Gäste werden es verzeihen. Mein Sohn – wir feiern heute seinen 1. Geburtstag nach – ißt eh alles! ;-)
        Werde die aber auf jeden Fall nochmal machen … und dann hoffentlich bei der richtigen Temperatur und mit der richtigen Backzeit! *seufz*

Kommentar hinterlassen

 *

What is 2 + 4 ?
Please leave these two fields as-is:
WICHTIG! Aus Sicherheitsgründen muss die kleine Matheaufgabe gelöst werden!