Mhhhontagsrezept: Superleckerer Hefezopf mit Mohn für Ostern

Post Icon

Na, wie war dein Wochenende?

Ich habe es nicht mehr ausgehalten. Ich hatte so einen Japs auf Hefezopf, da war einfach schon gestern Ostersonntag. Und der hat vielleicht lecker geschmeckt, so frisch warm aus dem Ofen, mit Butter und Marmelade – mhhh!!

Das Rezept stammt von Anke, einer Freundin meiner Mutter. Da bleibt mir nur zu sagen: Danke, Anke!

Zutaten für einen Hefezopf:

500 g Weizenmehl, 1/2 Würfel Frischhefe (alternativ funktioniert aber auch ein Beutel Trockenhefe für 500g Mehl), 125 ml Milch, 60 g Butter, 2 Eier, 60 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, für die Glasur: 50 g Butter, 2 EL Mohn

Zubereitung:

1.) Mehl, feinzerbröckelte Hefe, Milch, Eier, Zucker, Vanillezucker, Salz und weiche Butter in eine Rührschüssel geben. Die Zutaten mit dem Mixer oder einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig im Backofen bei 50 Grad (Umluft) 10 Minuten gehen lassen, den Backofen ausschalten, aber geschlossen lassen und den Teig weitere 20 Minuten aufgehen lassen. Im optimalen Fall wird der Teig doppelt so groß und porig, ist aber auch nicht schlimm, wenn er nur ein bisschen aufgeht.

2.) Den Teig noch ein Mal mit den Händen gut durchkneten, in drei gleich große Teile schneiden. Die drei Teile jeweils in Rollen formen (ca. 3 bis 5 Zentimeter Durchmesser) und lose zu einem Zopf flechten. Die Rollen am Anfang und Ende ordentlich zusammen drücken, so dass die Rollen nicht wieder auseinandergehen.

3.) Die Butter zerlassen, den Zopf damit bestreichen und Mohn drauf streuen. Den Zopf noch mal 10 Minuten gehen lassen. Dann für 20 bis 30 Minuten bei 190 bis 210 Grad (Umluft) backen. Fertig!

(Foto: Steffi)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

5 Kommentare

  • Ohh, gestern hab ich noch an Hefezopf gedacht und jetzt taucht hier ein Rezept auf :D
    Den werde ich sicher in nächster Zeit mal backen.

  • mhhjaaamm, der sieht vielleicht lecker aus. Ich würd gerne wagen, ihn heute oder morgen nachzubacken. Aber da steht oben im Text, man soll weiche Butter in den Teig mixern, aber bei den Mengenangaben steht nüsch wieviel davon. Da ich eine absolute Backnull bin (aber nicht mehr lange ha!), kann ich mir leider nicht selbst zusammenreimen wieviel ich da nun zugeben muss. Es wäre sehr lieb, wenn du mir das noch verraten könntest :)

    vielen lieben Dank und einen wunderschönen Tag
    Plunderbunny :)

    • Liebe Plunderbunny, huch, da habe ich in meiner Begeisterung glatt die zweite Butter-Angabe vergessen. 60g brauchst du für den Teig. Bitte entschuldige das Vergessen. Dann kann es ja losgehen!!! Ganz viel Spaß und es lohnt sich wirklich sehr!! Liebe Grüße, Steffi

      • oooh, ich hab mich vorhin gleich ans Werk gemacht. Dieser Hefezopf ist ja sowas von köstlich mhjam. Meiner ist zwar etwas unförmig geworden, aber er schmeckt wirklich himmlisch. Vielen Dank für das tolle Rezept :)

Kommentar hinterlassen

 *

What is 14 + 7 ?
Please leave these two fields as-is:
WICHTIG! Aus Sicherheitsgründen muss die kleine Matheaufgabe gelöst werden!