Mhhhontags-Rezept:

Schoko-Oreo-Tarte – ohne Backen! Einfach nur: Boah!

Post Icon

tarta-chocolate-y-oreo-IMG_80261

Boah, hab ich gedacht, als ich diesen Kuchen auf dem Blog la receta de la felicidad, einer Website mit unglaublich tollen Back-Ideen, entdeckt habe. Boah, was für Bilder! Boah, was für eine geile Idee! Boah, wie lecker! Mehr kann ich dazu nicht sagen, außer: Boah, ey!

Schoko-Oreo Tarte ohne Backen!

Vorbereitung: 20 min (plus zwei Stunden im Kühlschrank zum Ruhen)

Portionen: 12

Zutaten:

Oreo Kruste:

300 g Oreo Kekse

115 g Butter

Schokoladen-Cremefüllung:

100 g Schlagsahne

200 g dunkle Schokolade

55 g Butter

Für die Deko:

etwa 4 oder 5 gehackte Oreos

Schokolinsen

Zubereitung:

1. Für die Kruste Oreo-Kekse mit einer Küchenmaschine so lange zerkleinern bis sie die Konsistenz von Schrotmehl oder Streuseln haben. Die geschmolzene Butter hinzugeben und verrühren, bis alles gut vermischt ist. Den Teig in eine rechtwinklige Backform geben (meine hat die Maße 10 x 35 cm-und einen herausnehmbaren Boden für ein einfacheres Stürzen der fertigen Tarte) und an den Rändern gleichmäßig andrücken. Die Kruste im Tiefkühlfach frieren lassen während die Schokoladenfüllung vorbereitet wird.

2. In einem mittelgroßen Kochtopf Sahne zum Kochen bringen. Von der Platte nehmen, Schokolade und Butter hinzugeben, für 5 Minuten ruhen lassen. Dann verrühren, bis alles aufgelöst ist. Schokoladenfüllung über die Oreo-Kruste gießen und mit etwas zerbrochenen Oreo Keksen und Schokolinsen dekorieren.

3. Für mindestens zwei Stunden ruhen lassen, am besten über Nacht. Aus der Form stürzen, servieren und genießen!

 

tarta-chocolate-y-oreo-IMG_80051

tarta-chocolate-y-oreo-IMG_8015

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

27 Kommentare

  • Boooaaaah!! :-) die sieht ja wirklich gigantomanisch großartig aus. Wird sofort gespeichert! Das ist ja wohl auch ein tolles Geschenk für Schokisüchtige, gg! Lg Haydee

  • Boah!
    Da grübel ich die ganze schlaflose Nacht, welchen köstlichen Kuchen ich heute Nachmittag zum “Schwangerschafts-Endspurt-Kaffee” als kleine Kalorienbombe auf den Tisch bringen könnte… Und tatatata – da ist sie!
    Eine wundervolle Woche!
    Liebste Grüße
    White Dream

  • Morgens acht Uhr in Deutschland und ich hab Speichelsturz, sabber, sabber…
    ;-)
    Ja, bist du denn verrückt so was Leckeres am frühen Morgen, ach nein, überhaupt zu posten.:-)))
    LG,
    Monika

  • Boah! Klingt dermaßen lecker. Wird der Personal Trainer zum Rezept gleich mit dazu geliefert??? :)
    Werd ich auf jeden Fall mal ausprobieren!
    Viele liebe Grüße, Dörthe

  • Uuuh, das sieht toll aus! Nimmt man für die Kruste die ganzen Kekse? Hab schon mal eine ähnliche Tarte gemacht, da musste man sie herauspulen, das war ein bisschen nervig… drum frag ich.

  • OMG! der einkaufszettel ist gezückt und ab dafür.
    heute abend gibt es eine extra runde beim step aerobic und zum feiertag dann oreo-kuchen. das wird mein untergang :) :)
    liebe grüße und einen schönen wochenstart,
    sandra

  • WAHNSINN!!!! Landet gleich auf meiner To-Do-Liste!
    Hätte ich das Rezept mal Freitag schon gehabt, da hatte ich nämlich keine Lust etwas aufwendiges für meinen Freund zum Geburtstag zu backen, aber die wäre drin gewesen ;)

  • ….die Tarte ist der Oberhammer, die bastel ich nach und wenn ich mir dazu noch mal 2 Kilos mehr auf de Hüften klatsche.
    Aber die muss ich machen, ich liebe Schokolade und Preis sowieso.
    Danke fürs Rezept
    Herzlichst Tatjana

  • Liebe Steffi,
    ich habe den Kuchen heute nachgemacht und einen Post dazu geschrieben – herrlich!!!
    Vielen lieben Dank für die tolle Anregung und liebe Grüße,
    Catou

  • Da Oreo’s immer in aller Munde waren, habe ich sie vor längerer Zeit auch einmal gekauft. 3 Stk. gegessen und dann den restlichen Pack fortgeworfen. Ich mag sie überhaupt nicht, weil sie so künstlich schmecken. Deine Bilder sind allerdings super lecker anzuschauen.
    Lg Carmen

  • Der sieht verdammt lecker aus und wäre genau das richtige für ein Geburtstagskind am Wochenende. Ist der fertige Kuchen so stabil, dass er eine Reise im Päckchen übersteht?

  • Ich kann nur sagen WOOOW! Hab die Tarte letzte Woche “gebacken” und war innerhalb von einer Stunde verdrückt ;) Morgen probier ich mal weiße Schockolade, wird bestimmt auch ein kleiner Hingucker.

    Liebe Grüße

      • Hallo Katrin, ich habe die creme einfach mit einem Messer entfernt und es hat so sehr gut funktioniert. Insgesamt hat es mich (wie hier schon erwähnt) sehr an “kalten Hund” erinnert. Ich möchte allerdings die Person gerne mal persönlich kennenlernen, die die ganze Tarte innerhalb 1 Stunde verdrückt. Als Mann spreche ich mir selbst einen ordentlichen Appetit zu, aber die komplette Tarte hätte mich umgehauen.

Kommentar hinterlassen

 *

What is 10 + 15 ?
Please leave these two fields as-is:
WICHTIG! Aus Sicherheitsgründen muss die kleine Matheaufgabe gelöst werden!