Mhhhontags-Rezept: Eingelegter Ziegenkäse & ein Videoeinblick in das so tolle Brotback- und Aufstrichbuch “Drunter & Drüber”

Post Icon

Es gibt so Kochbücher, die seh ich und weiß: Das und ich – wir werden alt zusammen. Grau (im positiven Sinne) werde ich garantiert mit diesem tollen Brotback- und Aufstrichbuch Drunter und Drüber von Karen Schulz & Maren Jahnke (Umschau Verlag, ca. 29,90 Euro, Fotografie Wolfgang Kowall). Auf der einen Seite (und dies ist bitte wörtlich zu verstehen) gibt es sehr schöne Brotrezepte vom Bauernbrot über italienische Speckbrötchen, orientalische Brotchips, Franzbrötchen, Himbeerbrötchen bis zu Ciabatta mit Cranberries und Cashewkernen.

Eigentlich wäre das schon genug zum glücklich sein. Aber jetzt wendet man das Buch und auf der anderen Seite sind dann noch so köstliche Aufstrichrezepte wie eine Ziegenkäse-Terrine, Lemon Curd, Rote-Bete-Aufstrich, Kirsch-Rotwein-Konfitüre mit Schokolade, Ceviche vom Zander und eingelegter Ziegenkäse. Letzteren kann man auch so irre schick in einem hübschen Glas mitbringen, wenn man eingeladen ist oder wenn eine Freundin einfach mal wieder was Leckeres zum Abendbrot braucht. Nur am besten schon ein paar Tage vorher ansetzen (siehe Rezept weiter unten).

Aber seht selbst. Ich habe meine Lieblingsstellen aus dem Buch gefilmt…

Und weil ihr das niedlicher Weise ja jedes Mal fragt, schicke ich die Antwort schon mal vorweg: Die Haftmarker heißen Küchenwunder (3,90 Euro), der Nagellack ist von Essie und heißt Geranium. Die Tischedecke habe ich letztes Jahr im Sommer bei Butlers gekauft. Jeanshemd = H&M, aktuelle Kollektion. Verlobungsring = Wempe, Ehering von Tresor. Haha Handcreme von Aveda. So, jetzt haben wir’s aber auch, oder? Ach, das Lied: “I dunno” von grapes.

REZEPT FÜR EINGELEGTEN ZIEGENKÄSE

Für 6 Portionen: 6 gereifte oder frische Ziegenkäsetaler à 50 g), 3 Knoblauchzehen, 35 g getrocknete Tomaten, 2 Zweige Rosmarin, 1 Lorbeerblatt, 1 EL Pfefferkörner, 400-500 ml Olivenöl

So geht’s: Ziegenkäsetaler quer halbieren. Knoblauchzehen schälen und quer halbieren. Käse, Knoblauch, getrocknete Tomaten, Rosmarin, Lorbeerblatt und Pfeffer in ein verschließbares Gefäß geben. Soviel Olivenöl angießen, dass der Käse gut bedeckt ist. Verschließen und mindestens 3 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen.

♥ Steffi

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

20 Kommentare

Kommentar hinterlassen

 *

What is 11 + 6 ?
Please leave these two fields as-is:
WICHTIG! Aus Sicherheitsgründen muss die kleine Matheaufgabe gelöst werden!