*BÜCHER BLÄTTERN: Heute mit Copenhagen Apartments aus der Edition Paumes – alles auf japanisch. Wie wunderbar entspannend!

Post Icon

Warum ich ein Wohnbuch ins Herz geschlossen habe, dessen Bildunterschriften ich zu 0% verstehe? Weil ich mich ganz in Ruhe auf die schönen Bilder konzentrieren kann. Die Einrichtungsideen, die sich in den Wohnungen verstecken. Weil ich immer wieder lachen muss über die japanisches Schriftzeichen und dass ich wirklich keinen blassen Schimmer habe, was das heissen soll. Aber man muss ja auch nicht immer alles wissen, oder? Die meisten Sachen kann man sich eh zusammen reimen.

Oder ich helf mal kurz:

- Die bunten Lampen-Kabel, auf die ich im Video zeige, sind von NUD Collection (bestellbar u.a. über Connox).

- Das “unsichtbare” Bücherregal gibt es unter anderem bei Amazon und hier verrät jemand, wie man es sich sonst auch selbst bauen kann.

- So schöne Eames-Stühle wie der rote im Buch gibt es zum Beispiel bei der so wunderbaren Johanna Schulz zu kaufen.

Aber schaut doch erstmal rein…

Am besten guckt ihr das Video im Vollbildmodus. Groß ist das Buch nämlich nicht, eher Pocket-Format. Und bitte auf HD drücken, dann wird alles schick scharf.

Die Macher sind übrigens wirklich Japaner, ein kleines, familiengeführtes Verlagshaus namens édition Paumes mit Sitz in Tokio. Für die Bücher reisen sie durch die europäischen Design-Metropolen und portraitieren wirklich schöne Apartments, Wohnungen von niedlichen Familien, tolle Geschäfte. Es gibt diverse davon.

Ich habe meins im Hamburger Shop von Human Empire gekauft, die sie auch online verkaufen (Preis 23,50 Euro).

♥ Steffi

credit photo : Hisashi Tokuyoshi
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

21 Kommentare

Kommentar hinterlassen

 *

What is 6 + 11 ?
Please leave these two fields as-is:
WICHTIG! Aus Sicherheitsgründen muss die kleine Matheaufgabe gelöst werden!