10 Fragen, 1 Glückspaket

Post Icon

Ein fröhliches „Bonjour“ aus Paris von der wunderbaren Maison & Objet-Möbel- und Accessoire-Messe. Das Trockenshoppen geht weiter. Wie gut, dass ich mir gestern kurz echte Shops angucken durfte (z.B. think & more, siehe unten, unweit von Colette & Marc Jacobs). Sonst hält man das nicht aus, Freunde. Ne, also wirklich nicht.

Heute beantworte ich noch ein Mal fürs Glückspaket 10 schöne Fragen von Okka. Aber nächste Woche, hah, da würden Okka und ich gern eure beantworten. Also fragt uns gern, was ihr schon immer wissen wolltet (hinterlasst die Fragen einfach in unseren Kommentarfeldern oder schickt sie uns per Mail (für mich an erzaehlsmir@ohhhmhhh.de) und wir verraten euch nächsten Freitag die Antworten! Bin so gespannt, was ihr wissen wollt!

Dies sind Okkas 10 Fragen an mich diese Woche:

1. Wonach bist du gerade süchtig?


Nach dem „Es flutscht“-Gefühl. Es gibt so magische Momente in stressigen Zeiten, wenn eigentlich viel zu viel auf ein Mal los ist, aber es auf so wunderbare Weise flutscht. So kleine Wunder geschehen, man denkt: rein rechnerisch kann das hier doch jetzt gar nicht gut gehen und es das trotzdem tut.

Nach „echten“ Menschen, die es schaffen trotz ganz viel Heiteitei und Wichtigwichtig nicht wie ein los gelassener Helium-Ballon an der Decke zu kleben, sondern neben einem zu stehen und wirklich da zu sein für einen gemeinsamen Moment.

2. Was hat dich diese Woche glücklich gemacht?


Die vielen Flutsch-Momente. Kolleginnen, die mir wie Charlie’s Angels zur Seite sprangen und wir gemeinsam die Bühne rockten/ noch immer rocken. Vermisst werden und selber schrecklich doll vermissen.

Ganz viel Neues gezeigt bekommen. Tolle Möbel (von der Kölner Möbelmesse: u.a. siehe oben der Tisch mit Neonstreifen @ Gelderland in der Designpost, die Gartenmöbel von Lignet Roset siehe unten). Schöne Accessoires. Noch mehr Ideen haben. Dass ich nur noch zwei Mal schlafen muss, bis meine Freundin Tina (endlich!) von ihrer Weltreise zurück ist und hier noch mal heiratet, yeah!

3. Wo fühlst du dich zuhause?

Dort, wo mein Mann ist.

4. Was steht gerade auf deinem Wunschzettel?

Mein Mann. Zuhause. Mein Nutella-Glas.
Meine Freunde (mein zweites Zuhause). Eine Überraschung am Sonntag. Es ist schön auf Reisen zu sein, sich von ganz vielen Sachen inspirieren zu lassen, tolle Menschen kennen zu lernen, mal wieder allein zu sein. Aber das wieder nach Hause kommen ist und bleibt das Schönste. Früher war ich noch viel mehr unterwegs. Da saß ich manchmal irgendwo auf der Welt an einem bezaubernden Ort, daheim alle blass vor Neid, aber ich habe auf dem Ipod „Home“ von Michael Bublé gehört. 20 Mal nacheinander. „I’m lucky I know, but I wanna go home… I’m just too far from where you are…“

5. Was in deinem Leben würdest du gerne abschaffen?

Die Zeitnot. Ich hab zu viele Ideen, was ich alles machen möchte und immer ist die Zeit schon wieder bettreif, gähnt sie, will sie schlafen, soll Nacht sein.

6. Woran merkst du, dass du erwachsen bist?

Ich schlafe beim Fernsehen ein. Ich werde ruhiger, weil vieles nicht mehr zum ersten Mal passiert. Ich sehe Mädchen mit kurzen T-Shirts und denke „Oh Gott, eure Nieren“. Ich sage ständig zu Kindern „Bist du groß geworden!“. Ich gebe noch mehr Geld für Lebensmittel aus und denke beim Möbelkauf möglichst weit voraus statt einfach nur: schön! Ich hätte irre gern einen beleuchteten, begehbaren, spießig ordentlich sortierten, mit leisen Schubladen ausgestatteten Kleiderschrank (so einen wie von Interlübke @ IMM, siehe unten).

7. Welchen Dingen kannst du unmöglich widerstehen – obwohl du sie schon zig Mal hast? (Fragt ein Ringelshirt-Tablett-Kochbuch-Lippenbalsam-Weckglas-Freak…)


Stifte. Ich hab immer noch die Hoffnung, einen zu finden, der fast wie von selbst schreibt und keine Beule an meinen Fingern hinterlässt. Schokolade – spätestens ab 15.30 Uhr täglich. Wohnbücher, Kochbücher, schöne Bücher. Zeitschriften. Schals. Nicht die wärmenden wolligen, sondern diese Hals-Deko-Schals mit Sternchen, ohne, in Grau, Neon, allem! Masking Tapes. DVDs meiner Lieblingsfilme – ist Brautalarm schon raus? (Yes!) Kleine wahre Lügen? (ebenfalls: Yes!)

8. Was hast du aus Paris mitgebracht?

Du meinst, was ich morgen Nacht mitbringe, wenn ich wieder in Hamburg bin? Hoffentlich die Entscheidung, wie ich unsere Wohnung jetzt komplett umstreichen und dekorieren werde. Hah! Eine Menge Ideen und trotz platten Füßen sehr gute Laune. Und: neues Masking Tape in Schwarzweiß & Neon ( I! Love! Neon!). Zwei Papiertüten, die man so schick umkrempeln kann. Einer wird mein neuer Papierkorb im Arbeitszimmer, in den anderen kommt wahrscheinlich Wolle. Alles von Merci.

9. Die drei Websites, die du am häufigsten anklickst? (Oder sind es mehr?)

Oh ja, viel mehr. Meine liebsten Blogs, Onlineshops, plus: 1. www.facebook.com, mittlerweile bin ich da von vielen meiner Lieblings-Websites Fan und werde so super über Neuigkeiten informiert, 2. www.spiegel.de (haben die eigentlich auch eine Facebook-Seite, ne, oder?), 3.www.amazon.de – Halleluja, da gibt es ja mittlerweile alles und ist das praktisch. Kleines Geständnis: Nach dem tollen Stern-Portrait über Ben Tewaag und seinem sehr guten Auftritt bei Markus Lanz, habe ich mir gestern sein Buch 313 bestellt. Darin erzählt er die Geschichte seines Gefängnisaufenthalts und wie er weg von den Drogen und wieder zu sich kam. Geständnis Nummer zwei: ich liebe solche Schicksalsgeschichten.

10. Was wirst du nächste Woche lieben?

Alle Erlebnisse aus Köln und Paris zu teilen: im Büro und Blog. Dienstag hier endlich sagen zu dürfen, wie es mit dem Brigitte-Blog-Award weitergeht, das wird so gut! Gut zu essen, nicht mehr schnelle Käsebrötchen und Kaffee to go. Ich weiß: Rumheulen auf hohem Niveau, ich hör ja schon auf. Aber was Warmes, Frisches wär’ schon schön… Oder Pommes mit Rotwein – das ist mein Ziel für heute Abend!

Und deins?

♥ Steffi

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

13 Kommentare

  • Es gibt nur wenige Blogs, die ich wirklich lese und nicht nur anklicke wegen der schönen Fotos.. Deiner ist einer davon!
    Das wollte ich Dir schon immer mal sagen :-)
    Viel Spaß noch in Paris.. auch ich freu mich heute Abend auf Rowein und Pommes ;-)
    ♥ Angelina

  • Oh ja, Halstücher kann man nie genug haben. Mein Glückspaket fängt auch mit der neusten Errungenschaft an ;-)
    Herzliche Grüße und schönes Wochenende,
    mona

  • Steffi, es macht einfach Spass auf Deinem Blog, Du schreibst so erfrischend und witzig, ganz aus dem Leben, wie eine gute Freundin. Danke für das tolle und aufschlussreiche Interview! Schönes Wochenende und liebe Grüsse rosa & limone

  • na, meine Liebe, das sieht nach ganz viel Glück in der stadt der Liebe aus…auch ohne Mann…obwohl du bestimmt seine Mädchenmucke vermisst, oder? ich wünsch dir ein ganz zauberhaftes Wochenende in le petit paris…und geniesse auch ein wenig…drück dich…cheers and hugs…i…

  • oh so veil Glück auf einmal und dann kommst du nach Hause und es ist ein Hunde-Katzen-il-pleut-comme-une vache-pisse-Wetter….
    Wie schrecklich!!!
    Aber so ist das Leben wohl!
    Klingt alles so herrlich! Ich lese Deinen Blog ja noch nicht so lange und hab ja seit diesem Jahr auch einen und frag mich immer wieder, wie Du das mit der Zeit machst, denn auch Dein Tag hat ja nur 24h und Du hast einen Job, der ja auch nicht ohne ist und dann die vielen Artikel, auch wenn das Schreiben ja Dein Business ist!…
    Wie strukturiert man sich da, damit das alles so klappt?
    Mhm… das wäre eine Frage, die mich brennend interessieren würde! Liegt es einfach nur daran, dass ich vergessen hab, wieviel Zeit man ohne Kinder hat? Das wäre ja dann die Lösung? ;-) )
    Schönen Sonntag noch und ich freu mich auf nächste Woche.
    Lieben Gruß
    Martina.

  • Falls du noch in Paris bist, geh UNBEDINGT ins cafe angelina (auch wenn du anstehen musst) und trink eine chocolate chaud.
    Ein Traum, es lohnt sich!!!!!

  • “Nach „echten“ Menschen, die es schaffen trotz ganz viel Heiteitei und Wichtigwichtig nicht wie ein los gelassener Helium-Ballon an der Decke zu kleben, sondern neben einem zu stehen und wirklich da zu sein für einen gemeinsamen Moment.” – das ist die beste Sucht, die man haben kann! Ich freue mich, dass du so fühlst, das macht dich und deinen Blog noch viel sympatischer! PS: Was ich schon immer sagen wollte, ich finde es super, dass man bei dir immmer rechnen muss!

  • Messe = Trockenshoppen! Oh wie Recht du hast. Einfach grauenvoll. Meinen Lieblingswaschtischgranitblock gab es nicht mal als Messeexemplar zu kaufen. Der war nur für die ISH gemacht als Testballon. Ja, ich hätte den genommen!!! Mensch. :(
    (Aber sie haben ihn wieder zurück ins Werk gebracht, die Schufte.)

    Grüße! N.

  • liebe steffi, weißt du zufällig wo es diese papiertüten in deutschland zu kaufen gibt?

    liebste grüße aus ffm,
    anna

Kommentar hinterlassen

 *

What is 15 + 14 ?
Please leave these two fields as-is:
WICHTIG! Aus Sicherheitsgründen muss die kleine Matheaufgabe gelöst werden!