Mhhhontags-Rezept: Pfannkuchen mit Feta-Tomaten-Zwiebel-Füllung

Post Icon

CIMG1607

Es gibt Gerichte, in die beißt man nicht nur mit den Zähnen, sondern auch mit einer großen Portion Erinnerung. So geht es mir bei diesen Pfannkuchen mit Feta-Füllung. Wenn ich die Pfannkuchen mache, steht immer meine Freundin Imke mit mir in der Küche, obwohl sie natürlich eigentlich gar nicht da ist. Weil sie sich mittlerweile auch noch um einen sehr netten Kerl und zwei bezaubernde Kinder kümmert. Und ihren Job. Und das Haus. Und und und.

Wir mussten die Pfannkuchen früher immer in dem Gasthaus Zur Börse, wo wir während der Schulzeit gejobbt haben, zubereiten. Hach, das war eine tolle Zeit. Heimlich am Hinterausgang rauchen. Hibbelig sein, ob später in Dinis Disco (dieser Name!) unser gerade angesagter Schwarm auftaucht. Hektisch und irre uncool werden, wenn er dann um die Ecke bog. Und am nächsten Tag alles haarklein bei einem Bloemschen Tee besprechen. Herrlich…

Liebste Imke, wenn du dies’ liest: Komm doch bitte ganz bald wieder vorbei, ich mache dir so viele Pfannkuchen wie du haben willst! Vermiss dich so…

CIMG1602

Zutaten Teig für 4 Pfannkuchen: 250g Mehl, 2 Eier, 150 ml Milch, 1 Schuss Mineralwasser, Prise Salz, etwas Margarine fürs Braten

Zutaten Füllung für 4 Pfannkuchen: 10 Cherrytomaten, 200g griechischer Feta, 2 Zwiebeln, Prise Salz und Pfeffer, etwas Margarine fürs Braten

Zubereitung:

1) Mehl, Eier, Milch, Mineralwasser und Salz so ordentlich miteinander verrühren, dass der Teig nicht klumpt. Margarine in die Pfanne geben, heiß werden lassen. So viel Teig in die Pfanne geben, dass der Pfannenboden gut bedeckt ist. Je nach Geschmack. Nur nicht zu dünn, dann werden es Crêpes. Den Teig goldbraun backen. Regelmäßiges Wenden nicht vergessen. Teig aus der Pfanne auf einen Teller geben und im vorgeheizten Backofen warm stellen.

2) Tomaten und Fetastück vierteln und Zwiebeln klein hacken. Margarine in die Pfanne geben. Zwiebeln anbraten, Tomaten und Feta dazugeben. Solange in der Pfanne lassen, bis der Feta weich wird und anfängt zu zerlaufen.

3) Pfannkuchen aus dem Ofen holen. Füllung auf eine Hälfte geben, mit der anderen zuklappen. Fertig!

Natürlich kann man zum Nachtisch auch süße Pfannkuchen machen, siehe unten. Mit Marmeladen-Aufstrich, Zimt & Zucker und Apfelmus, Nutella…

Schönen Mhhhontag!

CIMG1617

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

 *

What is 4 + 3 ?
Please leave these two fields as-is:
WICHTIG! Aus Sicherheitsgründen muss die kleine Matheaufgabe gelöst werden!