Der Herr Lim, der ist Asiate und weil er so richtig lecker und vor allem sehr schnell kochen kann, betreibt er einen kleinen Lieferservice und einen noch viel kleineren Schnellimbiss für asiatische Spezialitäten. In der Breitenfelder Straße 4. Im Hamburger Stadtteil Hoheluft/ Ecke Eppendorf. Telefon: 040-485692. Mittags, da helfen dem Herrn Lim zwei Angestellte. Aber abends, da ist der Herr Lim ganz allein im Geschäft. Da kommt er oft ins Schwitzen. Denn in Hamburg gibt es viele Leute wie den Chrissi und mich, die hin und wieder ganz erledigt von der Arbeit nach Hause kommen und sich absolut nicht vorstellen können, noch etwas zu kochen. Also rufen sie den Herrn Lim an. Und dann wird es lustig. Der Herr Lim versteht nämlich nicht immer alles. Ist ja klar, wir verstehen ja auch nichts auf Asiatisch. Aber wenn der Herr Lim etwas versteht, dann freut er sich ganz doll, dann sagt er ganz lang gezogenen und voller Begeisterung: "Ahhh!".

Fang der Woche: Die leckerste und lustigste Tom-Ka-Gai-Suppe Hamburgs

Post Icon

LimFenster

Der Herr Lim, der ist Asiate und weil er so richtig lecker und vor allem sehr schnell kochen kann, betreibt er einen kleinen Lieferservice und einen noch viel kleineren Schnellimbiss für asiatische Spezialitäten. In der Breitenfelder Straße 4. Im Hamburger Stadtteil Hoheluft/ Ecke Eppendorf. Telefon: 040-485692.

Mittags, da helfen dem Herrn Lim zwei Angestellte. Aber abends, da ist der Herr Lim ganz allein im Geschäft. Da kommt er oft ins Schwitzen. Denn in Hamburg gibt es viele Leute wie den Chrissi und mich, die hin und wieder ganz erledigt von der Arbeit nach Hause kommen und sich absolut nicht vorstellen können, noch etwas zu kochen. Also rufen sie den Herrn Lim an. Und dann wird es lustig. Der Herr Lim versteht nämlich nicht immer alles. Ist ja klar, wir verstehen ja auch nichts auf Asiatisch. Aber wenn der Herr Lim etwas versteht, dann freut er sich ganz doll, dann sagt er ganz lang gezogenen und voller Begeisterung: “Ahhh!”.

Auch toll ist: Wenn man circa fünf Mal bei Herrn Lim das gleiche bestellt hat, braucht man gar nichts mehr sagen. Außer, wo man wohnt. Dann fragt Herr Lim nur: “Wiimma?” Aber gerne. Wiimma heißt bei uns: Zwei Mal die irre leckere Tom-Ka-Gai (das ist Kokusmilchsuppe mit Hühnerfleisch und Thaigemüse pikant) für unschlagbare 2,50 Euro, mit Extra-Reis für je 1 Euro. Weil der Herr Lim einen Mindestbestellwert von 7,50 Euro hat, bestellen wir die ebenfalls sehr, sehr leckeren gebackenen Bananen für 2,10 Euro noch gleich mit dazu.

Herr Lim kocht dann alles in Windeseile, schließt seinen Laden zu und heizt direkt zu uns. Oft warten wir nicht mehr als 20 Minuten bis Herr Lim vor unserer Tür steht. Natürlich hat er dann nie lange Zeit zum Schnacken. Er muss ja schnell zurück und weiter kochen. Und wir, wir können es dann ja auch gar nicht mehr abwarten, die köstlich duftende Suppe auf den Reis zu gießen und in uns hinein zu löffeln. Mhhh… Schönen Mhhhittwoch!

Tom Ka-Gai

… die Tom-Ka-Gai…

GebackeneBanane

… ein Stück gebackene Banane…

ImmerKarte

… Ausschnitt aus der Vorspeisen-Karte…

HerrLimm

… der Herr Limm. Sonst mit Brille. Wollte aber lieber ohne fotografiert werden. Und schnell musste es gehen…

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

2 Kommentare

  • Leider hat der Besitzer gewechselt, weil Herr Lim schlimme Kopfschwerzen hatte und der neue Besitzer hat gleich die Portionen kleiner gemacht. Aber die Suppe gibt es noch. Die ist nämlich auch mein Favorit.

    • Oh klasse für die Nachricht! Wir haben uns schon so gewundert, mehrmals angerufen und die konnten uns nicht erklären, was los ist. Der arme Herr Lim… hoffentlich ist das nichts schlimmes, der ist doch so entzückend… Drücken wir ihm die Daumen!

Kommentar hinterlassen

 *

What is 7 + 9 ?
Please leave these two fields as-is:
WICHTIG! Aus Sicherheitsgründen muss die kleine Matheaufgabe gelöst werden!