Kennt ihr schon den Film “Vergiss mich nicht”? Mit Sophie Marceau? Der erinnert einen auf wunderbare Weise an das, was man sich als Kind vorgenommen hat, wie man mal so sein will als Erwachsene

Post Icon

Wie konnte mir nur diese Film-Perle vergangenes Jahr durch die Finger fallen. Habt ihr ihn gesehen, den Kinofilm Vergiss mich nicht mit Sophie Marceau? Wir haben ihn am Sonntag in der Videothek entdeckt und ich behaupte jetzt mal: der wurde für alle Frauen gemacht, die Die fabelhafte Welt der Amélie
lieben (wer tut das nicht) und die sich manchmal fragen, ob sie mit ihrem Leben eigentlich genau das tun, wovon sie schon immer geträumt haben. Oder ob das alles nur ein halbgarer Kompromiss ist. Und er ist für alle, die schon immer dachten, dass Sophie Marceau eine der schönsten (und am tollsten alternden) Frauen der Welt ist.

In “Vergiss mich nicht” spielt Sophie Marceau die Karrierefrau Marguerite, die an ihrem 40. Geburtstag ein Paket erhält, mit lauter bunten Briefen, die sie sich als Kind selbst geschrieben hat. Weil sie damals als Kind schon ahnte, dass es kein Pappenstiel wird, 40 zu werden und sich seinen Träumen treu zu bleiben. Marguerite weigert sich zuerst die Briefe ernst zu nehmen, aber dann gibt sie sich ihr hin, der Reise zurück in ihre Kindheit und sie erinnert sich an eins ihrer Lieblingszitate von Oscar Wilde:

“Es ist wichtig, Träume zu haben, die groß genug sind, dass man sie nicht aus den Augen verliert, während man sie verfolgt.”

Sind deine Träume groß genug? Verfolgst du sie?

Fragt sich (auch selbst immer mal wieder): Steffi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

25 Kommentare

  • oje, ja, ein frauenfilm – einer von der sorte zu der ich mich bekennen muss. ich will jetzt (halb neun morgens) ins kino … stattdessen denk ich ein wenig über träume nach, wo die zukunft sowieso gerade thema ist. vielen dank für den filmtipp. liebe grüße.

  • Oohh wie schön!! Den muss ich unbedingt angucken! :)
    Erinnert mich ein bisschen an ” Ein gutes Jahr”. Der ist auch echt toll!
    Liebste Grüße,
    Anni

    • @ Anni: Stimmt, “Ein gutes Jahr” war auch gut und das, obwohl ich Russel Crowe eigentlich gar nicht mag… In die Reihe passt auch “Unter der Sonne der Toskana”, find ich. Hast du den schon gesehen? Ich LIEBE Diane Lane! Liebste Grüße, Steffi

  • Ahhhh, den muss ich sehen! Habe gerade eine ähnliches Buch gelesen, in dem eine Frau nach einem Sturz denkt es ist 1998 dabei ist schon 2008. Was alleine zehn Jahre ausmachen und wie man sich zwischen Ende 20 und Ende 30 verändert wird hier wunderbar beschrieben. Ich bin dann mal bei Amazon… Danke für den Tipp! Liebe Grüße!

  • sophie marceau find ich seit la boum beazaubernd und dieser trailer macht lust auf mehr! ich würd jetzt auch sofort mit ins (kühle) kino kommen! toller tip! merci
    liebste grüsse
    nike

  • Oh Mann,

    ich habe schon beim Trailer geweint. Den Film muß ich haben.
    Ich finde Sophie Marceau wunderbar. In “La Boum” sah sie aus wie meine Tochter Linda. Ich hoffe, sie wird mal genauso schön.

    Vielen Dank für den Trailer
    und liebe Grüße
    Alexandra

  • Tränenalarm beim Trailer! Den muss ich unbedingt sehen… aber am besten allein, mit einer Packung Taschentücher.
    Danke für den Tipp!
    Sonnige Grüße! :)

  • Wunder- wunderschöner Film! Ich hatte das Glück Karten zum Filmstart zu gewinnen und war mit meinem Bruder hin. Der fand ihn auch ganz toll, Männer können also mitschauen…

  • liebe steffi,
    schon beim trailer hatte ich gänsehaut… der film wird gleich in meinem kalender vermerkt, damit ich nächstes mal auch ja nicht vergesse ihn in der videothek mitzunehmen… dann brauchts ja nur noch eine bequeme couch, die beste(n) freundin(nen) und eine großladung haägen dasz… danke für den tip, kannte ich bisher auch noch nicht.
    glg,
    bee

  • Der Film hatte bei uns in dem kleinen Saou Vorpremiere. Abgesehen davon, dass es eine laue Sommernacht war, als er dort Openair gzeigt wurde, fand ich den Film doch zu gewollt. Er kam lange nicht an *die wunderschöne Welt der Amelie* ran. Ich habe auch nirgens eine verdrückte Träne gesehen. Mais bon, schon Welten netter als 1001 Ami-Filme ;) !

  • Oh, den schaue ich mir auf jeden Fall mal an, aber erst wenn es hier wieder kühler ist und man es sich auf der Couch gemütlich machen kann!
    Liebe Grüße
    Sabine

  • Ahh, ich liebe Filmtipps und ich liebe es, wenn einem dann immer wieder ein neuer Film einfällt, so wie in der Diskussion hier grade. Den Film Vergiss mein nicht scheint so ganz nach meinem Geschmack zu sein:-) Danke für den Tipp!

    • @ Stefanie: Achtung, Vorsicht, den Versprecher hatte ich gestern auch: “Vergiss MEIN nicht” – großartiger Film mit Kirsten Dunst! Hier geht’s um “Vergiss MICH nicht!” – großartiger Film mit Marceau! Hihi

Kommentar hinterlassen

 *

What is 12 + 15 ?
Please leave these two fields as-is:
WICHTIG! Aus Sicherheitsgründen muss die kleine Matheaufgabe gelöst werden!