Quiiiieeetsch… Knaaarrr… Rums. Heute öffnet Jeanny ihren Kochbuchschrank für euch

Post Icon

Ich liebe Kochbücher, vielleicht ein wenig überraschender Fakt über mich. Mein Wunschlisten-Topf bei Amazon läuft immer schon über vor lauter Kochbuch-Amore und ich würde jederzeit ein tolles Paket voller fantastischer Kochbücher mit tollen Rezepten und fabelhaften Food-Fotos einem bling bling Ring von Tiffanys vorziehen. Wirklich wahr. Denn den kann man nicht essen, interessiert mich also nicht weiter. Bei wirklich schön gemachten Kochbüchern nämlich denke ich auf jeder Seite: ich würde dieses Foto am liebsten inhalieren und essen. Eigentlich denke ich, ich würde die Bücher gerne fressen, aber fressen darf man nicht sagen und somit sicher auch nicht schreiben. Tolle Koch- (und damit meine ich selbstverständlich auch Back-) Bücher erkennt man in meiner Küche daran, daß sie innerhalb kürzester Zeit Eselsohren, Postit-Zettelchen und Mehlreste aufweisen, gerne auch als Stapel neben meinem Lieblingssofa liegen. In Hamburg gibt es einen Kochbuchladen, in dem man mich gerne mal 14 Tage lang einschließen dürfte und meine Traumreise würde keinesfalls zu den Bacardi-Inseln führen sondern zur Kochbuch-Messe. Von der ich erst kürzlich weiß, weil meine Freundin S. dort hinreisen und schmökern durfte. Hier zeige ich Euch mal meinen Stapel Lieblings-Kochbücher, der zur Zeit getätschelt, mit großen freudigen Augen angesehen und genutzt wird. Ändert sich ständig. Kommen auch ständig neue dazu. Hier meine kleinederzeitige Lieblingsauswahl.

Dazu kommen natürlich einschlägige Food- und Frauenzeitschriften sowie die täglich von mir durchforsteten und markierten Foodblogs. Und damit mir kein Traumbuch entgeht bin ich jetzt mal so neugierig und frage Euch: welches Kochbuch ist Euer liebstes?

All the love in the universe,

Jeanny

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

60 Kommentare

  • Ich habe gerade wieder das Schmökern in Uralt- Kochbüchern (von Henriette Davidis z.B.) für mich entdeckt. So ein paar richtig alte habe ich im Bücherregal. Die sind zum Teil moderner als man denkt.

  • ..2 3 deines stapels sind auch meine küchenlektüre… aber auch die “sonderausgaben” der LAH haben es mir alle angetan, vor allem das für kids ;)

    • Jaja, die sind wahnsinnig toll und dicke gefüllt mit Rezepten. Ich glaube, ich werde mir meine gleich mal wieder zu Gemüte führen :)

  • Ganz schwierig, so ein richtiges Lieblingskochbuch habe ich nicht wirklich. Aber von meiner Mama ein selbstgeschriebenes Buch mit allen ihren Lieblingsrezepten sowie den “Familienschätzen” – zählt das auch ?

  • Oh, JA! Kochbücher sind bei mir auch an erster Stelle. Und deine heutige Auswahl ist genial. Nur ein einziges vom Stapel findet sich auch bei mir im Sortiment so überlege ich gerade, meinen Wunschzettel zu erweitern… Leider sind meine geliebten Kochbücher zur Zeit unter meinem Pult verstaut. Noch 3 Wochen, dann ist meine neue Küche fertig und meine Lieblinge dürfen wieder einziehen. Dann beginnt eine neue Ära von Fettflecken, Notizzettel und Post-it…

    ps. Kochbuch-Messe – da würde ich auch gerne hin…

    • Ja, diese Messe fand dieses Jahr in Paris statt. Ich muß unbedingt herausfinden, ob und wann das nächstes Jahr auch so ist. Ist ja immer eine kleine Reise wert, gell :)

      J

  • Oh, ich liiiebe Kochbücher. Meist schleppe ich sie stapelweise aus der Bibliothek, um mal rein zu schauen, ob es was für mich ist – die absoluten Highlights werden dann gekauft :D
    Drei Klassiker nehme ich immer wieder zur Hand:

    1. “Kochen – 1680 Rezepte für Sie” (Buchverlag für die Frau)
    Das DDR-Standardkochbuch, das mir meine Mutter zum Einzug in die erste eigene Wohnung geschenkt hat. Schmeckt wie bei Mutti :o )

    2. “Backen macht Freude” (Dr. Oetker)

    3. “Das gro0e Pasta-Kochbuch” (Ullmann)

    Übrigens: ein sehr schönes Blog. Bin vorhin erst darauf gestoßen, werde jetzt aber öfter vorbei schauen.

  • Die Klassiker: Backvergnügen wie noch nie von GU und das Bayerische Kochbuch.
    Handfeste Rezepte mit Gelinggarantie und tolle Grundrezepte zum Abwandeln.
    In beide schau ich rein, wenns wirklich gut werden muss :-)

  • Ich bin nicht so der Kochbuch-Fan und ziehe Tiffany & Co auf jeden Fall vor, aber mein Schätzelein im Regal ist:
    “Simenon und Maigret bitten zu Tisch: Die klassischen französischen Bistrorezepte der Madame Maigret”
    Tolle Idee und tolle Rezepte.

  • Ich sehe es wie du und würde ein paar Kochbücher einem Geglitzere vorziehen. Es steht auch zu jedem Geburtstag ein neues auf dem Wunschzettel und wird auch meist erfüllt.
    Ich habe kein wirkliches Lieblingskochbuch, ich mag aber gerne Bücher aus dem DK Verlag. Dort habe ich mir letztens ein Grill-Kochbuch gekauft, sehr empfehlenswert.
    Ich habe übrigens aus deinem Stapel nicht eines der Bücher, aber ich kreuze mal locker auf meinem Bildschirm an *gg*

    Liebe Grüße, Nadine

  • Deine Sammlung sieht herrlich aus. Macht sich auch gut als Deko, einfach nur so…
    Mein Lieblingskochbuch ist z.Zt. die Grillbibel von Weber (GU Verlag). Die Fotos sind himmlisch. Nur mit der Umsetzung happert es zur Zeit mangels Sonnenschein!!!

  • Ohhh man, ich hab sooo viele Lieblings-Koch-und-Bacl-Bücher. Im Moment liebe ich es in den vier Büchern zu schmöckern:
    - Meine Sonnenküche von Virginie Besançon
    - Küchenglück. von Maria H. Sinskey (mit einem Rezept für selbsgemachtes Ricotta)
    - Brunch & Slunch von Valerie DuTilly und Laurence Duclo
    - Sansibar Strandküche von Herbert Seckler, die Bilder sind einfach fantastisch

    Die Liebe zu Kochbüchern hab ich wohl von meiner Mama mitbekommen. Hinter ihrer Sammlung zieh ich den Hut.
    Liebe Grüße Sarah

  • Eindeutig: Jahreszeiten von Donna Hay! Da geht es mir ähnlich wie Dir: Ich schwappe förmlich über vor Glück!

    • Oh das ist FANTASTISCH. Ich blättere da ständig drin. Der Beeren-Clafoutis ist so was von dran am Wochenende :) )))

      J

  • lieblingskochbuch? da soll ich mich entscheiden, bei 1,5 m kochbücher im regal? ;) ich glaube es gibt 2, die ich am meißten benutze. einmal das basic cooking/baking von gu, die verschenke ich auch sehr oft. sind sehr schöne kochbücher, vorallem für grundrezepte. auf platz 2: das blaue kochbuch, ehemals das elektrische kochen von der bewag/jetzt vattenfall, weil es das beste nachschlagewerk aller zeiten ist. ich benutze es nich so für rezepte, sonder eher nach dem motto… biskuit? wie warn da nochmal die verhältnisse.? nur zu empfehlen.

  • yes, ich liebe schön gestaltete kochbücher mit tollen fotos. es passiert dann und wann, dass ich in der mittagspause eigentlich nur die abkürzung durch den tollen buchladen nebenan nehmen möchte, mich dort feststöber und mit ein, zwei neuen büchern unter dem arm wieder auf gleichem wege wieder hinausspaziere …
    sehr verliebt bin ich momentan in jamies magazin, das ist wirklich toll gemacht!
    ich habe eben ein kochbuchfoto an erzähls mir geschickt – in meinem regal ist noch ne menge platz, da würden donna, leila und martha sich bestimmt sehr wohl fühlen! :)
    schönen tag euch
    nike

  • toll! übereinstimmung – sagen wir mal 80 prozent ;) mein liebstes: immer wieder delicious days. habe ich mir gerade nochmal doppelt nachgekauft – man weiß ja nie … und außerdem 5 euro! herzlichst.

  • Tiffany….. Back/Kochbücher…. also mir würde die Entscheidung schwer fallen. Bzw. ich würde für folgende Lösung voten: Den BlingBlingRing schenken lassen und die Bücher kaufen, weil selbst ist die Frau! :-)
    Die Hälfte Deiner Bücher habe ich auch, und die liebsten von denen sind mir “Backen mit Leila” und Martha Stewarts Cupcake-Buch. ich kann kaum erwarten, dass ihr Magazin endlich bei uns rauskommt…. noch soooo lange hin bis Weihnachten.
    Kochtechnisch stehen momentan 2 Bücher ganz oben bei mir: “Genussvoll vegetarisch” von Yotam Ottolenghi und ein etwas älteres Buch von Donna Hay, “Herrlich aromatisch”, in denen ich im Moment viel rumblättere. Und wenn ich nicht immer von tollen Rezepten aus dem Netz “abgelenkt” würde, würde ich auch viel mehr daraus kochen!!! :-) )

    Schönen Tag Euch!

  • aaah – das ist ja wie Glanzbilder sammeln!!! Hab ich, hab ich nicht, tausch’ ich … allein von diesem Stapel haben bei mir 9 Stück Fett- und Mehlfleckchen ;-) Meine Favoriten sind immer noch: Douce Steiner für die Sterne-Küche und Matthias Ludwigs für unglaubliche Törtchen-Rezepte!

  • Hmm, ich liebe auch Kochbücher und vor allem die von Jamie Oliver. Mein Favorit ist dabei “Natürlich Jamie” in dem ich wunderbare Tipps auch zum saisonalen Anbau von verschiedenen Gemüsesorten oder Obst bekomme. Genau richtig für meinen kleinen Gemüsegarten…

    Lieben Gruß

    Sabrina

  • Oh Ihr seid wundervoll! Ich habe hier schon eine riesen große Liste an Euren Lieblingen, die ich mir gleich sofort bei Amazon anschauen muß :)

    Vielen Dank!

  • also ich nehme gern den ring UND die kochbücher…
    meine liebsten sind dabei ebenfalls die klassiker: donna hay, jamie oliver und nigella lawson. und zur zeit: Genussvoll vegetarisch. mediterran-orientalisch von Yotam Ottolenghi mhhhhh da ist alles lecker auch für nicht-vegetarier!!!!
    liebe grüße
    franziska

    • danke, liebe franziska – genussvoll vegetarisch von yotam ottolenghi hab ich schon seit einiger zeit im blick. ich glaub, jetzt kauf ichs! :)
      nike

  • liebe jeanny!

    eeeendlich versteht mich mal einer!!! ich bin nicht allein. schnief.
    immer muss ich mir anhören “was willst du denn mit noch mehr büchern?”, “hast du nicht schon alle”, ständig muss ich meine sammelleidenschaft für backbücher rechtfertigen.

    ich gebe zu, meine backbücher sprengen den rahmen (und bald auch die 1,50 m lange fensterbank, in die ich sie zwischenzeitlich auslagern musste). ich habe über 100, aber ich ziehe sie alle regelmäßig hervor (ich lese backbücher wie andere leute romane) und backe natürlich auch ganz viel.

    ich mag besonders die sachen von leila lindholm, linda collister, maxine clark, cynthia barcomi, trish deseine und annik wecker.

    als geheimtips, so du sie nicht eh schon kennst, nenne ich dir “schokomagie” von julie andrieu und “rezepte aus dem obstgarten” von valerie lhomme.

    LG, mae

    PS: jüngst habe ich nun auch kochbücher für mich entdeckt (oh je) und fahre da ganz mainstreamig auf jamie oliver und donna hay ab. sein “essen ist fertig” und ihre “jahreszeiten” sind ein einziger augenschmaus. wobei seine sachen besser schmecken und ihre besser aussehen.

    • Ja Mae, ich fürchte nachdem ich diesen Post von Dir erst jetzt gelesen habe, dass Du Recht hast und wir tatsächlich eine Person sind… was ziemlich strange wäre, so à la Fight Club für Kochbuchjunkies ;-)

      “Schokomagie” und “Rezepte aus dem Obstgarten” liegen zur Zeit neben meinem Bett… muss ich noch mehr sagen?

      Ich kann Dir gar nicht sagen wie sehr ich mich freue, dass es tatsächlich jemanden gibt, der so ähnlich tickt wie ich!

  • Hallo liebe Jeanny,

    ich sammle auch mit Leidenschaft Kochbücher und würde auch ohne zu überlegen ein Tiffany Bling Bling Ring stehen lassen. Kennst Du Tessa Kiros? Alle ihre Bücher sind wundervoll. Gaston Lenotre ” Das große Buch der Patisserie” ist auch ein Traum, besonders die Madelaines sind einfach nur köstlich…oder Breakfast, Lunch , Rezepte aus der Rose Bakery…genial, sowie alle Kochbücher von Nigel Slater…wunderbar..Jahreszeiten und alle andere Bücher von Donna Hay sind natürlich auch klasse…und Martha Stewart..einfach göttlich.
    I LOVE COOKBOOKS!!
    Liebe Grüße aus der Patisserie Romans-Petit

    • Hallo, ich bin vielleicht heute die neugierigste Jeanny der Welt, aber ich wage die Frage: bist Du echter Patisserie-Profi? Oder Hobby Patisserie-Fan?

      Hab einen schönen Tag!
      J

  • liebe jeanny,
    oh, du sprichst mir soooo aus dem herzen… ich LIEBE, LIEBE, LIEBE kochbücher über alles… könnte stunden damit zubringen und manchmal macht so ein kochbuch mit richtig schönen bildern erst hungrig aber dann irgendwie auch ein bisschen satt… hm, könnte ja ne neue idee für eine diät sein: die “kochbuch-schmöker-diät”… funktioniert aber dann eben doch nicht so perfekt, also lassen wir das lieber…
    ansonsten gehören alle kochbücher von ina garten, der barefoot contessa zu meinen lieblingskochbüchern weil so lecker, schnörkellos, einfach nachzukochen und egal was ich bisher darauf gekocht habe, es war immer, immer, immer ein gedicht… da wir hier in deutschland leider, leider, leider kein foodnetwork haben, schaue ich mir ihre kochsendungen manchmal im internet an… so habe ich übrigens zu meinen zeiten in philly einige regnerische sams- und sonntage verbracht… im schlafanzug auf der couch, stundenlang foodnetwork schauen… ist ein bisschen wie kochbücher durchblättern für faule…
    glg und bis bald,
    bee

    • jaja, schade mit den fehlenden Kochsendern (fernab Lafer Lichter Lecker), oder? Ich hatte eine Zeit lang den Sender RTL Living, da gab es Nigella und Co., leider jetzt nicht mehr :(

      Tagchen nach Monaco di Bavaria!
      J

  • Oh liebe Jeanny,
    wie dankbar bin ich diese Zeilen von Dir zu lesen, denn ich fühle mich soooo verstanden! Meine riesen Kochbuchsammlung wächst und wächst und wächst und ich kann nicht aufhören in jede Buchhandlung zu stürmen und mich durch die Kochbuchabteilung zu schmökern. Bei Amazon durchforste ich schon immer die ganzen Neuerscheinungen, bestelle eifrig alles vor was interessant/schön klingt/aussieht und freue mich monatelang auf die Lieferung. Rate mal wer hier nur noch den Kopf schüttelt wenn wieder ein Amazon-Paket ankommt? Genau, derjenige der am begeistertsten alles wegißt was ich dann mache :-)
    Mein Lieblingskochbuch kann ich Dir übrigens nicht nennen. Kannst Du das? Dich auf EINES festlegen? Ich könnte Dir meine Lieblingskochbücher, -rezepte, -blogs und so nennen, aber eines – nee das schaff ich nicht.
    Liebe Grüße,
    Kristin

    • liebe kristin,
      ich finde mich 100% wieder in deinem post!!!!! auch meine lieblingsbeschäftigung (vom backbuch lesen abgesehen) ist, die neuerscheinungen auf amazon durchzustöbern und vorzubestellen (und im herbst kommen wieder so viele tolle)!
      auch bei mir übrigens incl vorfreude und kopfschüttelndem ehemann.
      ich musste echt lachen. LG, mae

      • Puuh bin ich erleichtert dass es nicht nur mir so geht (mit der Sucht äh Leidenschaft und dem Mann). Ja im Herbst stehen wieder ganz tolle Neuerscheinungen an. Gibt ja immer im Frühling und Herbst so eine Welle an neuen leckeren Büchern.

        (Kopfschütteln hier übrigens auch wenn ich abends mit Kochbüchern/-zeitschriften & Ipad mit Kochblogs bewaffneter Weise im Bett liege, fleißig Rezepte studiere, markiere & Listen schreibe was ich als erstes ausprobieren möchte… aber ansonsten ist halt kaum Zeit dazu. Die brauch ich tagsüber ja für allerhand anderes und zum… kochen & backen!).

        Liebe Grüße,
        Kristin

        P. S. Neben den Kochschriftwerken hab ich übrigens auch einen Spleen was Koch- und Backutensilien und – geräte anbelangt… ganz schlimm!

    • Oh wie schön, daß wir hier alle nicht alleine sind. Wir sollten aber auf KEINEN fall eine Selbsthilfegruppe gründen, soll alles so bleiben mit der Liebe zu den Kochbüchern. Ich habe auch kein Lieblingsbuch, sondern ganz viele, daher mein Stapelfoto :) Nicht auf dem Foto weil ständig zur Hand oder neben dem Bett: Geschenke aus der Küche von Nicole Stich und zur Zeit auch heftig frequentiert: Cake Days von der Hummingbird Bakery und das brandheiße neue “Noch ein Stück” von Leila. Das rockt den Backofen schon gewaltig :)

      Habt einen tollen Tag!
      Jeanny

      • “One more slice” ist super (die deutsche Ausgabe natürlich trotzdem schon vorbestellt), ich finde Leila generell so zauberhaft und ihre Art zu kochen & backen und natürlich auch die Bücher aufzumachen, ganz fantastisch! Und ihre Homepage natürlich auch. So geht es mir übrigens auch mit Nigella Lawson, tolle Frau, tolle Art zu kochen und sooo tolles Geschirr!

        Das Nicole Stich Buch ist hier derzeit auch heiß begehrt, ebenfalls ein “Geschenke aus der Küche” Buch ist “Geschenke zum Reinbeißen” und das finde ich (auch natürlich) supertoll!

        So jetzt aber genug von der Theorie, auf in die Küche!

        Liebe Grüße,
        Kristin

  • Uiuiuiuiii, das sind ja einige!
    Ich backe noch nicht sooo lange und habe bisher zwei von Cynthia Barcomi, die mir sehr gut gefallen.
    Auf meiner Wunschliste steht gaaaanz oben Backen mit Leila. Oder würdest du für einen Backfrischling was anderes empfehlen…so ganz unter uns?
    Über M.Stewarts Cupcakes habe ich auch schon viel gelesen, aaaaber englisch in Rezepten ist bei mir so´ne Sache *hüstlverlegen*

    Liebe Grüße aus dem seeeehr nassen Münster schickt Dir,Bianca

    • Hallo Bianca, aus dem nicht sonnigeren Bremen hier auch noch mal die Bestätigung: Leila. Auch das neue Buch, das auf Deutsch Ende August erscheinen wird: “Noch ein Stück” ist ein Hammer. Die Aufmachung ist herzzerreissend schön und die Rezepte vielfältig. Ich mag es auch, daß sie verschiedene Dinge backt, Cupcakes, Napfkuchen, Brownies, Pizza, Brot etc. .. man kann also immer mal wieder reinschauen und entdeckt tolle Rezepte!

      Hab einen schönen Tag!
      J

      • Danke euch beiden sehr!

        Dann wird es oben auf der Geburtstagswichtelwunschliste stehen bleiben und ich bin soooo gespannt ob ich es auch bekomme…oder ob´s mir selbst kaufen muß ;)
        Bis jetzt habe ich ja nicht mal reingucken können, daher wäre es im doppelten Sinn eine Überraschung.

        Viele liebe Grüße, Bianca

      • EDIT:
        Ich wollte nur noch eben loswerden, das ich *Backen mit Leila* zum Geburtstag bekam und völlig begeistert bin. Leider ist es bisher beim mehrmehrmehrmaligen durchblättern geblieben, denn ich kann mich nicht entscheiden womit ich anfange.

        Cake Days “bekam” ich auch zum Geburtstag, aber den Geburtstagwichtel treffe ich erst nächste Tage und konnte somit noch nicht reinschauen.
        Wie praktisch, wenn frau mehrere Schwestern hat, die immer dankbar für meine laaange Bücherwunschliste sind ;)

        Liebe Grüße,Bianca

  • Nur kurz hab ein schlafendes Kleinkind auf dem Arm ;) liiiiebe den post! Meine lieblingsbücher neben ziemlich vielen von denen auf dem Foto sind v.a. die älteren Barefoot Contessa von Ina Garten, da koche und backe ich immer wieder raus…

    Lg Swenja

  • Ich kenne hier in Köln auch einen Kochbuchladen. Der ist nicht in der schönsten Ecke der Stadt, aber erstmal drinne ist das schnell vergessen… Meine Lieblingskochbücher sind übrigens die der “…wie noch nie…” Reihe von Gräfe und Unzer. Zwar würde ich die meisten Sachen daraus kaum essen, aber ich mag die Bilder und Texte. Alles mit feinem Silberbesteck und mit den tollkühnsten Tischregeln. Wie Bilderbücher.
    Liebste Grüße, Nova

  • nachdem ich dank deines bildes gesehen habe, was für ein dicker schmöker CAKE DAYS ist, habe ich mir gleich ein exemplar bestellt.

  • :-) Hier der exakt gleiche Gedanke & die selbe Tat: gestern “Cake days” bei amazon bestellt, nachdem es eh schon länger auf meinem Wunschzettel stand (und es sieht ja echt sehr dick aus, für den Preis…). Und dann noch: “Brunch & Slunch” (ein Schnäppchen), sowie “Alles klar” (weil ich zur Zeit so auf Kochen/servieren in Gläsern stehe!).

  • @ kristin
    du wirst mir langsam unheimlich.
    brunch&slunch habe ich vor zwei wochen gekauft. von dem buch bin ich aber nicht so begeistert. vor allem die deko-ideen sind total überflüssig.
    bin auf deine meinung gespannt.
    LG, mae

  • @mae
    hmm also vielleicht sind wir dann doch eine Person?
    brunch&slunch hat 97 Cent (neu über Marketplace) gekostet, also kann ich damit nicht wirklich viel falsch machen ;-)
    Ich freu mich dann schon auf den Austausch über CAKE DAYS mit Dir. Apropos: gibt es von Dir einen Blog, twitterst Du oder so, damit ich Dich auch anders kontaktieren kann, als Jeanny hier einen Kommentar nach dem anderen für Dich zu hinterlassen? (ich will mir ja nicht ihren Unmut zuziehen ;-) )

  • Ich liebe “Organic Cooking”, weil da ganz viele Varianten und Ideen zu allen Rezepten vorgeschlagen werden. Das ist genau meins… Und ‘Culinaria Russia’. Da gibts nicht nur jede Menge Rezepte, sondern man lernt auch viel über die Küchenkultur, über Feste und so weiter… Und außerdem bin ich Nudeltaschen in allen Varianten osteuropäischer Machart sowas von verfallen ;-)

    • Ja, Du hast recht. Bücher, in denen man auch über Landschaft, Kultur und Menschen lernt, finde ich auch wundervoll. Ich mag auch Kochbücher, in denen tolle Restaurants beschrieben und einige Rezepte hieraus gezeigt werden, so wie das Buch “Butter bei die Fische”, das über Ristos in Hamburg berichtet. Toll!

  • Hi,mein allerliebstes Kochbuch , Brot für Genießer von Richard Bertinet und als zweites, Mara!s Glücksküche .
    koch und Backbücher sind für mich die allerliebste entspannungs Lektüre.
    Ich habe mitlerweile ,so viele kochbücher ,ich liebe sie alle.
    LG Inge

  • Ach, ich verstehe dich nur zu gut. Ich liebe – nein, LIEBE – es in Kochbüchern zu schmökern, Rezepte zu probieren oder einfach nur die Fotos anzuschauen.

    Meine Favoriten sind derzeit:
    Jamies 30-Minuten-Menüs
    Geschenksideen aus der Küche von GU

    Von der Kochbuchmesse in Paris habe ich auch in einer Zeitschrift (weiß nicht ob ich diese hier nennen darf) gelesen und hab das gleich gegoogelt. Ich konnte aber nicht ganz rausfinden, ob diese Messe auch etwas fürs breite Publikum ist.

    Liebe Grüße aus Österreich
    Karin

  • Also, bei deinen Lieblingsbüchern sind definitiv schon welche von meinen dabei. Auf jeden Fall auch zu empfehlen:
    “Cupcakes” von Oliver Brachat (bestes Cupcakebuche ever)
    “I love cake” von Trish Deseine (allein das Schokoladenkapitel ist himmlisch)
    “Genussvoll vegetarisch” von Yotam Ottolenghi (nicht vom etwas seltsam anmutenden Titel abschrecken lassen)
    “LEON” von Henry Dimbleby und John Vincent (perfektes Schmökerbuch für Sonntagnachmittage – postits nicht vergessen)

    Viele Grüße aus Köln
    die Frau K.

  • Oh, ich bin auch eine Kochbuch Junkie, und würde gleich Mitglied von deinem Fight Club ;D Ich mag sehr die Kochbücher vom Christian Verlag. Besonders ansprechend für diese Zeit des Jahres finde ich das Buch “Das Winterkochbuch: 120 Rezepte, die Leib und Seele wärmen” und es freut mich unheimlich, dass ich dieses Bald wieder in meiner Küche haben werde. LG und danke für das schöne Blog!

  • weil ich gerade jetzt über deinen wunderschönen bücherstapel stolpere noch zwei empfehlungen (die du mittlerweile vielleicht selber schon hast): miette – wunderschöne kuchen und Kekse aus dieser hübschen patisserie in san francisco und scandilicious – sehr schön fotografiert

  • Ich kann mich auch total für schöne Koch- und Backbücher begeistern, nett finde ich es auch immer wenn ein paar persönliche Worte des Autors mit dabei sind und auch Fotos aus Küche oder Wohnung, so wie zum Beispiel bei “Anniks göttliche Kuchen”, das habe ich schon eine Weile. Meine neueste Errungenschaft ist “The Primrose Bakery Book”, das ist zwar ein englisches Backbuch, aber es ist so lieb gemacht, dass ich es einfach haben musste. Mit diesen Büchern und noch anderen kann ich gut mal ein paar Stunden auf meiner Couch verbringen und einfach nur schmökern und mich daran erfreuen .
    Viele Grüße,
    Pia

Kommentar hinterlassen

 *

What is 10 + 9 ?
Please leave these two fields as-is:
WICHTIG! Aus Sicherheitsgründen muss die kleine Matheaufgabe gelöst werden!