Ich glaub, nur mit diesem Rezept für den "Chrissi Salat" könnte ich ein gut laufendes Restaurant eröffnen. Klingt jetzt wahrscheinlich sehr arrogant. Darf es ruhig. Denn dieser Salat macht supersüchtig. Es gibt Freunde, die rufen an und sagen nicht "Mensch, es wäre so schön euch mal wieder zu sehen". Nein, die fragen ganz konkret "Darf ich zum Chrissi-Salat-Essen vorbei kommen? Bitte? Jetzt?" Vergangenes Wochenende haben wir den "Chrissi Salat" mit zu einem Sommerfest genommen. Als ich den aufs Buffett wartenden Gästen von dem Salat vorschwärmte, fragten die nur superkritisch, was denn daran bitte so besonders sei. Die Zutaten klängen alltäglich. Und das Dressing, haha, hätten wir doch sicher auch nur pseudokreativ mit Balsamico-Essig und Honig angerührt.

Rezept fürs Wochenende: Bester Salat der Welt

Post Icon

SalatCloseup

Ich glaub, nur mit diesem Rezept für den “Chrissi Salat” könnte ich ein gut laufendes Restaurant eröffnen. Klingt jetzt wahrscheinlich sehr arrogant. Darf es ruhig. Denn dieser Salat macht supersüchtig. Es gibt Freunde, die rufen an und sagen nicht “Mensch, es wäre so schön euch mal wieder zu sehen”. Nein, die fragen ganz konkret “Darf ich zum Chrissi-Salat-Essen vorbei kommen? Bitte? Jetzt?”

Vergangenes Wochenende haben wir den “Chrissi Salat” mit zu einem Sommerfest genommen. Als ich den aufs Buffett wartenden Gästen von dem Salat vorschwärmte, fragten die nur superkritisch, was denn daran bitte so besonders sei. Die Zutaten klängen alltäglich. Und das Dressing, haha, hätten wir doch sicher auch nur pseudokreativ mit Balsamico-Essig und Honig angerührt.

Doch siehe da, kaum hatten sie den ersten Happen im Mund, begann das Gestöhne. “Gott, ist der gut”. Aber Gott hat damit rein gar nichts zu tun. Sondern mein Held Chrissi. Der hat nach und nach alle Zutaten, die wir besonders gern mögen, zusammen gemischt und sein ganz persönliches, superkreatives Balsamico-Essig-Honig-Dressing kreiert. Und heute verraten wir zum ersten Mal die geheimen Zutaten.

SalatStep1

Die Zutaten für 3 – 4 Personen, kommt auf den Suchtgrad an und eigentlich machen wir’s eh immer nach Gefühl und Geschmacksvorlieben: 125 g Ruccola-Salat, 5-6 Cocktail-Tomaten, 5-6 Champignons, 5-6 Scheiben getrocknete Tomaten, 20 g Pinienkerne, 20g Sonnenblumenkerne, eine gelbe oder rote Paprika, 2 Frühlingszwiebeln, 1 Apfel (Braeburn), weicher Ziegenkäse (wir nehmen immer den “Der milde Chavroux – Frischkäse aus 100% Ziegenmilch”, gibt’s bei Rewe oder Edeka in Pyramidenform),  eine kleine Dose Mais, ca. 150 g Schmetterlings-Nudeln (aber natürlich kann man die Masse/ den Nudelstil je nach Geschmack variieren).

SalatStep2

Die Zubereitung: Zuerst den Ruccola waschen und die Stiele kürzen. Die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe, das restliche Gemüse und den Apfel in mundgerechte Stücke schneiden. In der Zwischenzeit die Nudeln kochen. Die Hälfte des Ziegenkäses in kleinen Stücken über den Salat verteilen. Alles in eine große Schüssel geben und vermischen.

SalatmitFeta

Die Zugabe: Nun die noch warmen Nudeln dazugeben und mit dem Rest vermischen. Die Pinien- und die Sonnenblumenkerne ohne Öl in einer Pfanne rösten. Sie werden nach dem Dressing (Zubereitung kommt gleich) obendrauf gestreut.

Schmetterlingsnudeln

Das Dressing: 4-6 Esslöffel Balsamicoessig, einen großen Teelöffel mittelscharfen Senf, einen Teelöffel Marmelade (wahlweise Himbeer oder Waldfrucht), flüssigen Akatienhonig (etwa 2 Esslöffel) – wir nehmen immer die “Flotte Biene” von Langnese – 3 Esslöffel Raps- oder Sonnenblumenöl, alles in einem Schüttelbecher gut schütteln, eine Priese Salz und Pfeffer dazugeben und fertig ist das Wunder-Dressing.

Kerne

Schönes Mhhh-Wochenende!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

13 Kommentare

  • oh wie lecker, ich danke Dir, ich denke, das wird auch hier ein Favorit werden und Freunde werden deswegen anrufen und vorbei kommen.
    LG aus Chemnitz
    die Gundel

  • Ein sehr leckeres Rezept, dass ich sicher ausprobieren werde! Könntest du noch hinzufügen, wieviel Nudeln verwendet werden? Ganz lieben Dank

    Kirstin

    • @ Kirstin: Liebe Kirstin, huch, die Angabe haben wir ja damals in der Aufregung tatsächlich vergessen. Danke für den Hinweis! Wir nehmen immer ungefähr 150 g Nudeln. Schmetterlings-Nudeln. Aber das kann man natürlich in Masse und Stil variieren wie man mag. Liebe Grüße & Guten Appetit, Steffi

    • Ach wie cool ist das denn?! Den Chrissi-Salat gibt’s jetzt auch in Seoul, ich bin baff!! Liebe Grüße aus Hamburg!

  • Pingback: Happy Birthday to my first Blog-Geburtstag, hurra, hurra, hurra! « Ohhh… Mhhh…

  • Pingback: zwergenprinzessin kocht! » the dinner project: kw 23

  • Menschenkinder Steffi….. also jetzt schreib ich endlich auch mal was… nachdem ich seit 2 Wochen über den Schoener-Wohnen-Blog anlässlich der “Lust auf Wohnen Book Party” und deinem Vortrag dort auf dich gestoßen bin und seitdem dein Blog-Junkie bin! Kompliment übrigens… dein Blog ist wunderbar…. ich finde es toll dass es mittlerweile auch deutsche Blogs gibt die den UK`lern und den Amis in absolut nix mehr nachstehen! Klasse!
    Aber jetzt mal zu deinem Chrissie-Salat….
    Das ist der mit Abstand geilste!!! Salat den ich jeeeeh gefuttert hab…..und wenn ich das sage heisst das was…. wo ich eigentlich Salat garnicht leiden mag und mich höchstens mal in Italien zu nem Tomatensalat mit den dort im Garten meiner Schwiegermutter in spe wuchernden Occhio di Bue-Tomaten durchringen kann …. keine Ahnung warum ich überhaupt an deinem Rezept hängengeblieben bin nur um dann loszuziehen und einzukaufen…. tja… gibt ja keine Ziufälle…. wahrscheinlich musste ich all die elendigen grottenschlechten Salate in den letzten 30 Jahren erstmal hintermich lassen um dann auf dein Salatrezept zu stossen…. hahhahhahhaaaa…. HAMMA…. Hamma! Hamma! Hamma! Dein Chrissi-Salat…. Ich hab ihn noch zusätzlich mit gegrillten in Öl eingelegten Peperoni von Sacla verfeinert (hatt ich gerade noch da….obwohls da garnix zu verfeinern gibt eigentlich ;o) aber ich hatte plötzlich sonen Kreativanfall und dachte ich muss halt auch noch mal meinen eigenen Senf dazugeben….;o) ) und als Nudeln hab ich Rigatoni genommen weil ich die auch gerade noch hatte! Also nenn ich ihn jetzt heute mal frecherweise Jutti-Salat….KNALLA!!!! Eigentlich wollte ich noch das Parmesansoufflee dazumachen…. aber schon während ich den Salat geschnibselt hab und somit euren kleinen feinen Unterschieden zu anderen ähnlichen Salaten auf die Schliche gekommen bin und gemerkt hab wie reichhaltig der ist, dachte ich lass ichs mal lieber….der Salat an sich reicht ja voll und ganz als komplette Mahlzeit…. gibts das Parmesansoufflee halt morgen….. mmmmhhhh…. wat leckaaaa!!!! schmatzende Grüße aus im Moment Bremen!

  • Hallii Hallooo..

    ich habe dein rezept genau so, wie du´s beschrieben hast zubereitet und hatte natürlich aufgrund deiner beschreibung eine hohe erwartung! der salat hat mir gut geschmeckt, der war lecker.. aber es hat mich und meine partygäste nicht umgehauen.. bei dem ein oder anderen sogar das gegenteil, leider :(
    kann daher den ganzen hype um den salat nicht verstehen..
    vielleicht bin ich aber auch zu anspruchsvoll und ausgefallen :) kenne salate, die wirklich süchtig machen, daher bin ich ein bisschen enttäuscht gewesen! nichts desto trotz, hat es mir geschmeckt :)
    danke für das rezept..

    grüße

  • Kommentar

    Also bei uns gibt es Deinen Chrissi-Salat morgen wieder und alle sind in heller Aufregung. Ich muss im Namen meiner ganzen Familie sprechen: Wir finden den Salat Out Cuisine, äußert schmackhaft und einfallsreich.
    Ich gebe aber aber immer die doppelte Menge Dressing ran, da passen die Kinder schon auf, dass es nicht zu wenig ist. Sie lieben es!
    @ ella….man muss diesen Salat mit Liebe zubereiten, in aller Ruhe und die Zutaten penibelst klein schneiden, ich nehme auch nicht die Großen, sondern die Mini-Farfalle. Ist uns so es ästhetischer, mehr Gourmet und sieht bezaubernd aus.

    Vielen Dank für diese nicht wieder wegzudenkende Salatvariation.

    Liebe Grüße

Kommentar hinterlassen

 *

What is 11 + 7 ?
Please leave these two fields as-is:
WICHTIG! Aus Sicherheitsgründen muss die kleine Matheaufgabe gelöst werden!